Menü

ThüCAT läuft auf Hochtouren

16. April 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Thüringer Tourismus GmbH

Am 18.03.2021 trafen sich alle Destinationsmanagementorganisationen (DMO) und berichteten über die aktuellen Arbeitsstände in Ihren Verbandsgebieten.

Die leistungsstarken Umsetzungspartner in den Regionen informierten sich gegenseitig, das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft sowie die Thüringer Tourismus GmbH über die Fortschritte und auch Hürden bei der Etablierung der Thüringer Content Architektur Tourismus (ThüCAT) in der Fläche. Die ThüCAT ist eines der Hauptthemen der Tourismusstrategie Thüringen 2025 und von zentraler Bedeutung für den Bereich Digitalisierung.

Es gibt viel Positives zu berichten

In den einzelnen Regionen läuft die Erfassung der Daten und die Akquise neuer Partner auf Hochtouren. Von der gastronomischen Einrichtung über Sehenswürdigkeiten und Parkhäuser, bis hin zu den touristischen Organisationen selbst, wird alles in der Thüringer Content Architektur Tourismus erfasst. Darüber hinaus werden Bilder in offenen Lizenzen bereitgestellt, um in dem zentralen Datenpool zu landen und allen angeschlossenen touristischen Akteuren zur Verfügung zu stehen.

Doch damit nicht genug

Der Websitebaukasten der ThüCAT erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit, sodass sich eine Vielzahl an Websiteprojekten in der Planung und Umsetzung befinden, um Thüringen und seine wunderbare Vielfalt in der digitalen Welt sichtbar zu machen. Jeder touristische Akteur in Thüringen kann dieses Baukastensystem für sich nutzen, um damit kostenfrei seine eigene Website erstellen und von der Familienmarke Thüringen sowie den Mehrwerten der ThüCAT zu profitieren.

Ein Blick hinter die Kulissen

Der Harzer Tourismusverband berichtet beispielsweise, dass bereits 70 % der in der ersten Runde abgefragten Daten von Partnern eingepflegt wurden und im Eichsfeld stehen 16 geschulte Redakteure in den Startlöchern. Die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH verzeichnet die größten bereits angelegten Datenmengen und arbeitet an einer Schnittstelle, um ThüCAT-Daten auf der eigenen Seite auszuspielen. Die Rhön GmbH konnte 7 Verträge unterschreiben und befindet sich mit 12 weiteren Partnern im Gespräch, um sie an die ThüCAT anzubinden. Auch im Thüringer Wald konnten mit 20 von 37 bereits über die Hälfte aller Städte über Verträge angeschlossen werden und die Weimar GmbH investiert in die Erstellung von über 4 Websites mit Hilfe des ThüCAT-Websitebaukastens. Dies sind natürlich nur Beispiele, die allerdings eindrücklich die überzeugende Performance der DMO’s bei der Implementierung der ThüCAT unterstreichen.

Es gibt viel zutun, packen wir es an!

Alles in allem unterstrich der Termin den vielversprechenden Start der ThüCAT und verdeutlichte die beeindruckende Arbeit, die in den einzelnen Regionen geleistet wird. Es gilt gemeinsam weiter voranzuschreiten, um die Digitalisierung zu meistern und den Thüringer Tourismus der Welt zu präsentieren.

Die ThüCAT ist ein Schlüsselprojekt im Handlungsfeld Digitalisierung bei der Umsetzung der Tourismusstrategie Thüringen 2025 und trägt entscheidend dazu bei, Thüringens Vorreiterrolle im Digitalen Marketing auszubauen.


Autorin: Melanie Weber
Thüringer Tourismus GmbH
Projektmanagement ThüCAT
E-Mail: m.weber@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742234
Telefax: +49 361 3742299
Kategorien: Digitalisierung · Regionen
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Thüringen entdecken  ·   Presse  ·   Leitlinien  ·   Login