Menü

Deutsches Optisches Museum Jena erhält Förderung für Umbau

19. Januar 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: studio-klv

Neue Erlebniswelt der Optik entsteht im Sinne der Tourismusstrategie

Voraussichtlich 2024 wird das komplett erneuerte Deutsche Optische Museum (D.O.M.) in Jena nach seinem vierjährigen Umbau wiedereröffnen. Auf einer fast dreimal so großen Ausstellungsfläche entsteht bis dahin eine Erlebniswelt, die physikalische Phänomene im Bereich Optik und Photonik multimedial zugänglich macht.

Minister Tiefensee übergibt Scheck an Optisches Museum Jena

Minister Tiefensee übergibt Fördermittel an Prof. Dr.-Ing. Timo Mappes ©M.Schlevogt

Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee übergab einen Förderbescheid über knapp 8,9 Millionen Euro für die Neukonzeption und Gestaltung der Ausstellung. „Mit dem Umbau schaffen wir ein einzigartiges Museum als Schnittstelle von Geschichte, Wissenschaft und Wirtschaft, das hohe Strahlkraft ins In- und Ausland haben wird”, betonte er bei der Übergabe an den Gründungsdirektor des Deutschen Optischen Museums, Prof. Dr.-Ing. Timo Mappes. Bereits Anfang letzten Jahres erhielt das Museum 1,2 Millionen Euro der Gesamtförderung für Planung und Baunebenkosten.

 


Verein Städtetourismus in Thüringen
Geschäftsstelle Verein Städtetourismus in Thüringen e.V.
E-Mail: verein@thueringer-staedte.de
Telefon: +49 3643 745314
Telefax: +49 3643 745333
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Thüringen entdecken  ·   Presse  ·   Leitlinien  ·   Login