LMO´s aller 16 Bundesländer starten mit DZT Instagram-Aktion

14. April 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

In Zeiten der Corona-Krise haben alle Landesmarketingorganisationen und auch die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) erkannt: auch in schwierigen Zeiten dürfen wir nicht aufhören, die Attraktivität des Reiselandes Deutschland im In- und Ausland hervorzuheben. 

Unter dem Hashtag #dreamnowvisitlater wurde daher am 7. April bereits zum dritten Mal eine gemeinsame mehrteilige Instagram-Story in Zusammenarbeit mit allen 16 Landesmarketingorganisationen veröffentlicht. Die Aktion wurde kreiert, um potenziellen Deutschlandreisenden im In- und Ausland schöne Orte aus allen Bundesländern für eine Bucket-List (Liste der Dinge, die man vor seinem Tod unbedingt nach machen möchte/muss) zukünftiger Reisepläne vorzuschlagen.

Unter dem Leitgedanken ‚gemeinsame Aktion – gemeinsame Inhalte – gegenseitige Verlinkung‘ stellte jedes der Bundesländer ein ‚Bild zum Träumen‘ zur Verfügung, das von der DZT und den 16 Landesmarketingorganisationen auf deren eigenen Instagram-Accounts geteilt wird. Auch Thüringen beteiligte sich mit großem Interesse und Gefallen an der gemeinsamen Aktion, die auch bei den Fans von @thueringen_entdecken.de sehr gut ankam. Die Aktion ist wiederum ein Zeichen dafür, dass das Zusammenarbeiten mit Partnern gerade im Online-Bereich sehr wichtig ist. 

Die DZT, die im Ausland derzeit während des aktuellen Lockdowns ihre kontinuierlichen Marketingaktivitäten auf all ihren Social Media-Kanälen weltweit unter der Aktion #DiscoverGermanyFromHome zusammenfasst, war sofort von der gemeinsamen Umsetzung der Instagram-Aktion.

„Die gemeinsame Aktion von DZT und LMOs ist ein wichtiges Signal, wie wir trotz des Lockdowns inspirierend, emphatisch und informativ das internationale Interesse am Reiseland Deutschland wachhalten“, erläutert Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT. „Sie ist zugleich ein deutlicher Beleg, wie wir gemeinsam mit unseren Partnern im Deutschlandtourismus aktiv daran arbeiten, nach der Corona-Krise wieder stark zu performen.“

Hinweis: Die Story auf www.instagram.com/germanytourism ist nur für eingeloggte Nutzer von Instagram sichtbar.

Hintergrund:

Die Online-Kollegen der Landesmarketingorganisationen aller Bundesländer stehen regelmäßig im Austausch um gemeinsame Aktionen zu planen und voneinander zu lernen. Seit Beginn der Krise wurde auf Initiative der Thüringer Tourismus GmbH der Austausch untereinander noch weiter intensiviert, sodass nun wöchentlich Status-Calls via Skype durchgeführt, von Erfahrungen profitiert und gemeinsame Ideen entwickelt werden. 
Bereits zum dritten Mal wurden eine gemeinsame Instagram-Aktion der LMO’s durchgeführt. 2018 zum Tag der Deutschen Einheit, um die Einheit auch in den Instagram-Storys der Bundesländer zu symbolisieren. Eine weitere Aktion wurde kurz vor Weihnachten 2018 gestartet, um auf die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands aufmerksam zu machen. 

Deutschlands Incoming-Tourismus ist infolge der Corona-Krise innerhalb weniger Wochen praktisch zum Stillstand gekommen. Reisebeschränkungen betreffen sowohl die Einreise nach Deutschland als auch die Ausreise aus den wichtigsten Quellmärkten. Eine Entspannung der Situation ist erst möglich, wenn die administrativen Maßnahmen sowohl auf Destinations-, als auch auf Quellmarktseite eine wirtschaftliche Wiederaufnahme des Reisebetriebes ermöglichen.

Quelle: Presseinformation der DZT vom 08.04.2020


Autor(in): Christoph Hampe
Thüringer Tourismus GmbH
Digital-Marketing-Manager
E-Mail: c.hampe@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742241
Kategorien: Marketing · TTG
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login