#ThüCAThon-Siegerprojekt „What a day!“

23. Juli 2019
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Team "What a day!"

Ende Juni fand Thüringens erster Hackathon basierend auf unserer neuen Thüringer Content Architektur Tourismus (ThüCAT) statt.

Innerhalb von nur 24 Stunden haben Experten unterschiedlichster Disziplinen – Tourismus, Konzeption, Marketing und IT – die sich darüber hinaus gerade erst kennengelernt haben, neue Ideen und Prototypen für digitale Lösungen im Thüringer Tourismus entwickelt.

Dabei sind sechs vielversprechende Projekte entstanden, die wir in einer wöchentlichen Serie näher vorstellen möchten. Den Anfang macht das Siegerprojekt „What a day!“ – garniert mit dem passenden Eventfilm zum #ThüCAThon 2019.

 

Thüringen entdecken – mit der App „What a day!“

Wie sähe der perfekte Urlaubstag in Thüringen aus? Wie wäre es, wenn der Urlaubsplaner, Guide vor Ort und die Empfehlungen anderer Reisender auf Knopfdruck ganz individuell, flexibel und interaktiv via App griffbereit wären?

Grafik zur Darstellung der Idee hinter der App "What a day!"Quelle: Team "What a day!"

Doch zu allererst fragt der virtuelle Urlaubsplaner: „Warum?“ Warum machst Du Dich auf den Weg? Die Reisenden erhalten Inspiration entsprechend der Reisemotive Kennerschaft, Faszination, Sehnsucht und Neugierde.

User Interface Einstieg der App What a dayQuelle: Team "What a day!"

In einem zweiten Schritt fragt der mobile Urlaubskonfigurator nach Interessen und Präferenzen.

Dabei werden Reisedauer, Wetterlage und die Anzahl der Reisenden ebenso berücksichtigt wie zum Beispiel die Größe der Reisekasse, Aktivitätsgrad und gewünschte Fortbewegungsmittel. Diese können jederzeit durch Filtern und Swipen weiter verfeinert und an die individuellen Vorstellungen angepasst werden.

Filterfunktionen der App What a day!Quelle: Team "What a day!"

Ausgehend von einem Routenvorschlag können die Etappenziele direkt besucht oder über die App gebucht werden. Auf das Reiseverhalten vor Ort reagiert der Guide in Echtzeit. Verweilen die Gäste entspannt noch länger im Restaurant, sodass das Museum bei Ankunft bereits geschlossen hätte, gibt die App einen Hinweis und empfiehlt ein alternatives nächstes Ziel.

Beispielhinweis zur Tagesgestaltung in der App What a day!Quelle: Team "What a day!"

Und was wäre der perfekte Urlaubstag ohne die Erlebnisse mit Familie oder Freunden und der Community zu teilen? Zur Erinnerung und Weiterempfehlung kann die erlebte Tour geteilt und festgehalten werden.

Der App-Prototyp für „What a day!“ veranschaulicht, wie ein personalisierter, zielgruppengerechter Reisekonfigurator den Gast interaktiv entlang der kompletten Customer Journey begleiten und dabei stets auf aktuelle Situationen oder Bedürfnisse eingehen kann. Das Team hat es im ersten Schritt geschafft, alle 4 in der Landestourismusstrategie aufgeführten Zielgruppen einzubinden und ihnen ausgewählte, bereits vorgefertigte Tagestouren anzubieten, die die Gäste nach Belieben mit einfachen Wisch- und Filterfunktionen anpassen können.

Besonders freuen wir uns darüber, dass das leidenschaftliche Team die Arbeiten am Projekt fortsetzen will. “Wir wollen gemeinsam mit der e-Networkers GmbH und der rooom AG das Projekt weiterverfolgen. Auch Teammitglieder vom #ThüCAThon sind weiterhin dabei.”, sagt Hans Elstner, Teammitglied und CEO der rooom AG.

Wann hören wir wohl den ersten Gast begeistert „What a day!“ sagen?

 

Vielen Dank an das engagierte und kreative Team des Siegerprojekts. Ihr helft unseren Gästen, Thüringen digital zu entdecken und dabei unsere schönsten Geschichten zu erfahren.


Autor(in): Isabell Grinda
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
E-Mail: isabell.grinda@tmwwdg.thueringen.de
Telefon: +49 361 573711225
Kategorien: Infrastruktur · Kooperationsangebot · Trends · TTG
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login