Projekteförderung zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels

23. Mai 2018

Mit dem Programm “Anpassung an die Folgen des Klimawandels” fördert das BMU Projektideen zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels. Projektskizzen zu den drei Förderschwerpunkten “Anpassungskonzepte für Unternehmen”, “Entwicklung von Bildungsmodulen” und “Kommunale Leuchtturmvorhaben” können in diesem Jahr im Zeitraum vom 1. August bis zum 31. Oktober 2018 beim Projektträger Jülich eingereicht werden.

Das Förderprogramm zielt auf Einrichtungen mit hoher gesellschaftlicher Vorbildfunktion. Gefördert wurden in der vergangenen, fünften Förderrunde etwa Vorhaben zum Thema Stadtgrün sowie diverse Bildungsmodule unter anderem zum Verkehrswegebau und zur Infrastrukturentwicklung. Auch innovative Ansätze zur Bewältigung der Folgen von Extremwetterereignissen in den Bereichen Camping und Veranstaltungsmanagement wurden unterstützt.

Projektideen für die aktuelle Förderrunde können vom 01.08.2018 – 31.10.2018 beim Projektträger Jülich (PtJ) eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm können beim Projektträger Jülich (PtJ) erfragt werden: www.ptj.de/folgen-klimawandel.

Ihr Ansprechpartner

Projektträger Jülich│ Forschungszentrum Jülich GmbH
Beratungshotline: +49 30 201993491
ptj-ksi@fz-juelich.de

 

 


Autor(in): Elfriede Grabe
Thüringer Tourismus GmbH
Marketing Manager
E-Mail: e.grabe@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742211
Telefax: +49 361 3742299
Kategorien: Camping · Förderung · Regionen · TTG
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login