23. Oktober 2017

Schlafen am historischen Ort

Unter dem Motto “Schlafen wie zu Luthers Zeiten” hat die Stadt Schmalkalden eine Ferienwohnung im Lutherhaus eingerichtet. Martin Luther wohnte vom 7. bis 26. Februar als Gast des hessischen Rentmeisters Balthasar Wilhelm in diesem Fachwerkhaus. Die Lutherwohnung ist eine der wenigen Stätte, in denen der Reformator auch nachweislich übernachtete. Dies nahm die Stadt zum Anlass, ein neues touristisches Highlight zu schaffen und die Lutherwohnung ab November 2017 als exklusive Ferienwohnung zu vermieten.

Die 147 m² große Ferienwohnung mit 2 Schlafzimmern, Küche, Bad und einem großzügigen Wohnzimmer bietet Platz für vier Personen und befindet sich im 2. Obergeschoss. Ein besonderer Hingucker sind die eindrucksvollen Stuckdecken und die originalgetreue Wandgestaltung. Das Lutherzimmer, in dem der Reformator einst schlief, wird zukünftig als Ausstellungsraum genutzt, dieser soll das Thema des Schmalkaldischen Bundes beleuchten.

Lutherwohnung

Die Stadt Schmalkalden hat die Wohnung liebevoll eingerichtet und wurde hierbei von Partnern aus der Region wie z. B. Dietsch Polstermöbel, Glas2000, Citywerbung, Formplus und weiteren unterstützt. Das AKZENT Aktiv & Vital Hotel Thüringen (ehemals Henneberger Haus) ist Ansprechpartner für Reservierung und Buchung und kümmert sich um die Ausstattung, Reinigung und Pflege der Wohnung. Gemeinsam mit der Tourist-Information soll die Vermarktung über verschiedene Kanäle erfolgen. Messeauftritte, Flyer, Homepage und vieles mehr sind bereits in Planung.

Die Stadt Schmalkalden freut sich über dieses neue Highlight und lädt zum Reformationstag am 31.10.2017 alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt ein, im Zeitraum von 13:00-16:00 Uhr die Lutherwohnung zu besichtigen.

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Sebastian Keßler
Kulturbetrieb Arnstadt