10. Oktober 2017

Neuer Premiumwanderweg in der Rhön: Extratour Ulmenstein

Seit Sonntag, den 08. Oktober 2017, gibt es offiziell einen neuen Premiumwanderweg in der Rhön. Namensgeber für diesen zertifizierten Rundwanderweg ist der Basaltfelsen des Ulmensteins, welcher sich einst über die umliegenden Wälder erhob. Durch Basaltabbau entstand an dieser Stelle ein See, welcher von eindrucksvollen Basaltsäulen gerahmt wird. Schmale Pfade führen hinauf zu diesem Kleinod.

Die Extratour Ulmenstein gehört zu den mittlerweile 26 Extratouren in der Rhön. Das sind unterschiedlich lange Rundtouren, die durch das Deutsche Wanderinistitut zertifiziert sind.  Hauptweg ist der 175 km lange Premium-Fernwanderweg DER HOCHRHÖNER.

Die neue Extratour ist auf dem Abschnitt rund um den Ulmenstein geprägt von einem dichten, alten Mischwald mit Buchen, Ahorn, Eschne und selbstverständlich Ulmen. Die übrige Strecke verläuft durch abwechslungsreiches Offenland. Wiesenflächen, Äcker, Hecken und Streuobstwiesen wechseln sich in steter Folge ab. Das hügelige Relief ist typisch für die Landschaft der Kuppenrhön. Erlebnisstationen an ausgewählten Rastplätzen informieren auch über wertvolle Lebensräume und machen das Entstehen und die Pflege der Rhöner Kulturlandschaft erlebbar.

Ständiger Begleiter auf der Wanderung ist die Kuppe des Linzberges, ein Basaltkegel wie der benachbarte Ulmenstein. Ein weiteres, prägendes Element der Extratour sind die beiden malerisch auf Anhöhen gelegenen Kapellen bei Mittelaschenbach und Hofaschenbach. Insbesondere von hier reicht der Blick weit auf die nahen und fernen Rhönberge sowie in das Nüsttal.

In der Summe bietet die Extratour „Ulmenstein“ eine große Erlebnisvielfalt und viel Abwechslungsreichtum auf engstem Raum. Aus Thüringen ist die Extratour im Landkreis Fulda am besten über Geisa oder Unterweid erreichbar.

Fakten zu dem Wanderweg:

Länge:

8 km

Zeitdauer:

2-3 Stunden

Aufstiegshöhenmeter:

253 m

Einstiegspunkt:

Parkplatz Ulmenstein (Zufahrt über Hofaschenbach ausgeschildert)




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Regina Filler
Rhönforum e. V.