Menü

Energiekrise – Informationen und Handlungsempfehlungen

Von der drohenden Gas- und Energiekrise und den steigenden Energiepreisen ist auch der Tourismus betroffen. Im Folgenden haben wir für Sie einige Handlungshilfen und Informationen zusammengestellt.

 

Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung

Die im Bundeskabinett beschlossene Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSikuMaV) trat am 1. September 2022 in Kraft und soll bis 28. Februar 2023 gelten. Sie ordnet unter anderem ein Nutzungsverbot bestimmter Heizungsarten für private Pools (§4) und Einschränkungen der Außenbeleuchtung öffentlicher Gebäude und Denkmäler (§8) an.

 

Entlastungspaket

  • Informationen, u.a. zu Kurzarbeit, Midi-Jobs, Unternehmenshilfen usw. finden Sie in diesem Artikel

 

Bringen Sie sich ein!

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA hat eine Umfrage zur aktuellen Situation im Gastgewerbe erstellt. Alle Erkenntnisse sollen gebündelt an die Politik gereicht werden. Zur Umfrage

 

Handlungsempfehlungen für die Branche

 

Preisgestaltung

  • Heben Sie jetzt Ihre Preise an!
  • Berücksichtigen Sie die gestiegenen Kosten in den Angeboten und Verträgen für 2023
  • Informationen zur Preisgestaltung erhalten Sie bei Ihren jeweiligen Branchenverbänden

Gastgeber (Beherbergungsbetriebe, Gastronomen…)

Museen und Freizeiteinrichtungen

Weihnachtsmärkte

  • Beleuchtung, die zur Durchführung von Weihnachtsmärkten notwendig ist, ist von Einschränkungen der o.g. Verordnung im Hinblick auf Außenbeleuchtung ausgenommen (§8, S. 24)
  • Der Deutsche Schaustellerbund hat den Energieverbrauch von Stubenhockern und Weihnachtsmarktbesuchern gegenübergestellt. Das Ergebnis:

    Weihnachtsmärkte und Stromverbrauch (191.8 KiB)

 

 

Die wichtigsten Ansprechpartner im Überblick

  • DEHOGA Thüringen e.V. mehr
  • Industrie- und Handelskammern Thüringen mehr
  • Museumsverband Thüringen e.V. mehr
  • Deutscher Tourismusverband e.V. mehr
Teilen über: