Ausbildung neuer Ortswegewarte

17. April 2019
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Ute Rust

Wer ist nicht schon gewandert, und hat aufgrund von fehlenden Wegemarkierungen oder Schildern den Weg nicht gefunden?  Oder musste gar ein Umweg gelaufen werden? Damit dies nicht passiert, ist die korrekte Kennzeichnung der Wanderwege mit Wegemarken und Schildern eine wesentliche Voraussetzung. Nun ist die Kennzeichnung keine hochwissenschaftliche Angelegenheit, aber einige wichtige Dinge sind dennoch zu beachten. Wer darf überhaupt Wegemarkierungen und Schilder anbringen? Wo ist das überhaupt gestattet, was ist zu beachten und welche Materialien werden benötigt? Die Antworten auf diese und weitere Fragen zu geben ist nicht einfach. Dabei geht es nicht nur um die Auswahl geeigneter Materialien, sondern auch um rechtliche Fragen, Wegerechte und Versicherungsfragen. All diese Fragen können nicht in einer kurzen Unterweisung beantwortet werden.

Die Aus- und Weiterbildung der Ortswegewarte liegt in der Regie der Thüringer Wanderakademie in Bad Blankenburg, hier fanden auch bisher die Ausbildungen statt. Da die Lehrgänge im Frühjahr 2019 schon belegt waren, wurde angeregt, für die Nordthüringer Landkreise einen Lehrgang anzubieten. In Kooperation mit dem Welterberegion Wartburg Hainich e.V. konnten die organisatorischen Voraussetzungen geschaffen werden, den Lehrgang in Mühlhausen durchzuführen. Mit Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft sowie der Thüringer Tourismus GmbH, war auch die Thüringer Wanderakademie bereit, die Referenten zu sichern.

Der Lehrgang fand am 27. und 28. März statt, rechtzeitig genug, damit die neuen Ortswegewarte noch vor Beginn der Wandersaison mit ihrer Arbeit beginnen können.

Am Lehrgang in Mühlhausen nahmen Teilnehmer aus den Landkreisen Eichsfeld, Unstrut-Hainich, und dem Wartburgkreis teil. Allerdings waren mehr Interessenten als verfügbare Plätze vorhanden, so dass derzeit geprüft wird, im Herbst einen weiteren Lehrgang, unter Einbeziehung der Landkreise Nordhausen und Kyffhäuser, zu organisieren.

Wer Interesse an einer derartigen Ausbildung hat, bekunde dies bitte mit einer Mail an wegewart@kreis-eic.de oder rust@welterbe-wartburg-hainich.de an.

Wir wünschen den neuen – und auch den „gestandenen“ – Ortswegewarten für Ihre Arbeit alles Gute, Gesundheit und viel Elan.

Ihr Ansprechpartner

Welterberegion Wartburg Hainich e.V.
Markus Horn
Rad- und Wanderwegebeauftragter des Landkreises Eichsfeld


Autor(in): Nina Spitzhüttl
Welterberegion Wartburg Hainich e.V.
Qualitätsmanagement & Marketing
E-Mail: spitzhuettl@welterbe-wartburg-hainich.de
Telefon: +49 36022 - 980879
Telefax: +49 36022 - 980837
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login