24. Februar 2016

Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Das Projekt „Fledermäuse selbst entdecken“ wurde am 19. Februar 2016 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt.

Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement der Verwaltung des Naturparks Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale für die Entwicklung und den Einsatz des Fledermausrucksacks gewürdigt.

Getestet und gut eingeführt wurde der Rucksack 2014 im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale in Zusammenarbeit mit dem „Familotel Am Rennsteig“ in Wurzbach. Schrittweise wird das Angebot weiter ausgedehnt, um für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in Thüringen zu werben.
Der Fledermausrucksack enthält einen Detektor, der die Rufe der Fledermaus empfängt und für uns hörbar macht. Bestimmungshilfe, Taschen- und Stirnlampen sowie genaue, getestete Routenvorschläge ermöglichen eine hohe Beobachtungswahrscheinlichkeit. Werden bei einer Wanderung Fledermäuse aufgespürt, überrascht die Eigenart und Vielfalt der Geräusche, mit denen sie sich orientieren und jagen. Die meisten Menschen sind fasziniert, mit welchem rasanten Tempo die kleinen Jäger im Dunkeln mit Hilfe des Ultraschalls geschickt ihre Insektenbeute verfolgen, und natürlich entdeckt man im Licht der Taschenlampen noch zahlreiche andere große und kleine Tiere.

Zur vollständigen Pressemitteilung: 

Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt (239.4 KiB)

 

Foto: Grit Lemnitzer




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor

Sabine Vater
Thüringer Tourismus GmbH