Home » Inhalte » Qualität » Infrastruktur Radwege

Infrastruktur Radwege

Zur Stärkung des touristischen Radverkehrs und des Alltagsradverkehrs in Thüringen sind die Entwicklung, Umsetzung und qualitative Aufwertung des radtouristischen Landesnetzes nötig. Zudem dient die konsequente Umsetzung einer einheitlichen Radverkehrswegweisung der Erhöhung der Sicherheit und Verbesserung der Informationsangebote für Radfahrer. Dafür stehen verschiedene Förderprogramme zur Verfügung.

Radverkehrskonzept

Im Jahr 2008 wurde das „Radverkehrskonzept für den Freistaat Thüringen“ unter Einbeziehung und Mitwirkung verschiedener Akteure geschaffen. Ziel ist die Förderung des Radverkehrs in Thüringen.
Momentan ist ein neues Radverkehrskonzept in Arbeit, welches voraussichtlich Ende 2017/ Anfang 2018 veröffentlicht wird.

Förderprogramme zum Radverkehr

Zur Umsetzung des Radverkehrskonzeptes und weiterer Förderung von Radwegeinfrastruktur stehen verschiedene Programme in Thüringen zur Verfügung.

Förderung Radverkehr TMIL:
https://www.thueringen.de/th9/tmil/verkehr/radwege/foerderung/

Wichtige Ansprechpartner:

LEADER-Förderung in Thüringen:
http://www.leader-thueringen.de/

Thüringer Aufbaubank:
https://www.aufbaubank.de/Foerderprogramme/Verbesserung-der-regionalen-Wirtschaftsstruktur-GRW-Teil-II

Radverkehrswegweisung

In Thüringen werden in der „Richtlinie zur Radverkehrswegweisung im Freistaat Thüringen“ alle nötigen Anforderungen an die Ausschilderung von Radwegen zusammengefasst. Mit diesen Standards werden folgende Ziele verfolgt:
– Durchsetzung eines bundeseinheitlichen Standards hinsichtlich Inhalt, Gestaltung und Qualität
– Vereinfachung und Standardisierung der Arbeitsabläufe zur Planung und Installation der Radverkehrswegweisung
– Effektive und nachhaltige Gestaltung der Wartung der Radverkehrswegweisung