Menü

Verstärkung im Weimarer Land gesucht

©Quelle: Freepik

Zwei Leuchtturmprodukte im Weimarer Land benötigen Verstärkung. Unser Markenbotschafter, das Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden und das Kunsthaus Apolda Avantgarde, welches sich aktuell auf dem Weg dorthin befindet. 

Im Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder ein Wissenschaftlicher Mitarbeiter gesucht. 

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören unter anderem

  • Mitverantwortung für die volkskundlichen Belange des Thüringer Freilichtmuseums,
  • Konzipierung und Realisierung von Dauer- und Sonderausstellungen,
  • Entwicklung museumspädagogischer Projekte und spezieller Führungsangebote,
  • Betreuung, Bearbeitung und Kontrolle des Sammlungsbestandes,
  • Mitarbeit an den allgemeinen Tagesaufgaben sowie an der fachlichen und allgemeinen Planung des Museums.

Hier geht es zur detaillierten Stellenausschreibung Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Des Weiteren schreibt der Kreis Weimarer Land eine Stelle zum Kunstreferenten aus.

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören unter anderem

  • konzeptionelle Erarbeitung, Organisation und Realisierung eines jährlichen Ausstellungsprojektes,
  • Organisation und Ausstellungsgestaltung,
  • organisatorische Begleitung der Ausstellungsprojekte des Landkreises im Kunsthaus Apolda,
  • Finanzplanung und Abrechnung der Ausstellungsprojekte sowie Bearbeitung von Fördermittelanträgen und Erstellung von Verwendungsnachweisen,
  • Erarbeitung und Umsetzung des jährlich stattfindenden Feininger-Schüler-Pleinair,
  • Kontaktpflege mit Künstlern und künstlerisch tätigen Vereinen sowie Vertretern im kulturellen Bereich.

Hier geht es zur detaillierten Stellenausschreibung Kunstreferent (m/w/d)



Landratsamt Weimarer Land
Sachbearbeiterin Tourismus/ Wirtschaftsförderung
E-Mail: Anne-Marie.Hartung@wl.thueringen.de
Telefon: +49 3644 540683
Telefax: +49 3644 540684
Kategorien:
Jobs · Karriere · Weimarer Land Tourismus


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Artikel