Menü

Ausblick auf den Weimarer Sommer ’23

Quelle: Uta Kühne, weimar GmbH

Wirtschaftsministerium fördert Marketingkampagne

Mit der Übergabe des Fördermittelbescheids des Thüringer Wirtschaftsministeriums von 60.000 Euro hat die weimar GmbH zeitig Planungssicherheit für die Weimarer-Sommer-Kampagne 2023. Weitere 40.000 Euro stellt die weimar GmbH aus eigenen Mitteln für die Tourismuskampagne bereit. Zeitig stehen auch schon die ersten Höhepunkte fest, zu denen drei Open-Air-Konzerte auf der Seebühne im Weimarhallenpark, das Sommertheater am e-werk, die Bauhaus-Woche, der Goethe-Geburtstag und das Kunstfest gehören.

Die Auswertung der Besucherzahlen zeigt, dass im vergangenen Sommer deutlich mehr überregionale Besucher kamen: Knapp 40 Prozent wurden aus einem Umkreis von mehr als 30 Kilometern und aus anderen Bundesländern oder dem Ausland registriert. Bislang machte diese Gruppe rund 30 Prozent aus. Besonders fiel hier das Sommertheater des Deutschen Nationaltheaters ins Gewicht. An drei Vorstellungsabenden wurden Besucher befragt: Immer war der Anteil der auswärtigen Gäste höher als der der Einheimischen.

Kultur als Reiseanlass

„Das überregionale Interesse am Weimarer Sommer steigt von Jahr zu Jahr. Das unterstreicht, dass wir mit hochattraktiven Angeboten nicht nur in Thüringen, sondern bundesweit kulturaffine Besucher erreichen und zusätzliche Anreize für eine Reise nach Weimar und Thüringen bieten. Wir wissen, dass aus dem Besuch eines Events in Thüringen oft ein weiterer Kurzbesuch oder sogar ein längerer Urlaub folgt, wer erstmals Thüringen kennengelernt hat, kommt wieder“, so Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee anlässlich der Übergabe des Förderbescheids. Deshalb werde die weimar GmbH mit der finanziellen Unterstützung des Landes in die Lage versetzt, die verschiedenen kulturellen Formate unter der Marke Weimarer Sommer überregional zu bewerben.

Anne Clark und Gregory Porter auf der Seebühne

Mit neuen Angeboten wird das Publikum auf der Seebühne im Weimarhallenpark überrascht: „Wir freuen uns sehr, dass das Schallkultur-Festival gleich mit drei Konzerten zu Gast sein wird“, betont Ulrike Köppel, Geschäftsführerin der weimar GmbH. Nach der Konzertnacht der Staatskapelle Weimar, die wegen der Beschränkungen vor zwei Jahren das Frank-Sinatra-Konzert wiederholt, werden die New-Wave-Poetin Anne Clark sowie Soul- und Jazz-Sänger Gregory Porter gastieren.

Die Inszenierung der Komödie „Der Diener zweier Herren“ steht als Sommertheater des Deutschen Nationaltheater Weimar am e-werk auf dem Programm. „Wir waren überwältigt vom Zuspruch und von der Begeisterung unseres Publikums im zurückliegenden Sommer. Das spornt uns an für die kommende Saison“, sagt Hasko Weber, Generalintendant des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar.

 

Erste Höhepunkte Weimarer Sommer 2023 (Auszug)
Stand 22. November 2022

Juni
ab 16. Juni 2023
Sommertheater am e-werk weimar
„Der Diener zweier Herren“
Komödie von Carlo Goldoni
Deutsches Nationaltheater Weimar

Bach Biennale Weimar
30. Juni bis 9. Juli 2023

Juli
15. bis 29. Juli 2023
Weimarer Meisterkurse

15. Juli 2023
„Fly Me To The Moon”
Frank Sinatra’s Greatest Hits 2.0
mit Tom Gaebel, der Staatskapelle Weimar und der weimarbigband
Seebühne Weimarhallenpark

22. Juli 2023
Schallkultur
Anne Clark
Seebühne Weimarhallenpark

August
4. August 2023
Schallkultur
Gregory Porter
Seebühne Weimarhallenpark

15. bis 31. August 2023
Bauhaus-Festwochen

4. August bis 10. September 2023
Kunstfest Weimar

4. bis 27. August 2023
Weinfest zum Goethe-Geburtstag

28. August 2023
Goethe-Geburtstag
Fest der Klassik Stiftung Weimar

31. August 2023
Bauhaus-Parade

September
2. und 3. September 2023
Töpfermarkt

Foto: Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee bei der Übergabe des Fördermittelbescheides für den Weimarer Sommer 2023 an Ulrike Köppel, Geschäftsführerin der weimar GmbH. Gemeinsam mit Hasko Weber, Generalintendant des Deutschen Nationaltheaters und Staatskapelle Weimar, gab sie einen Ausblick auf die Höhepunkte – wie das Sommertheater am e-werk, für das es bereits ein Bühnenmodell gibt. Foto. Uta Kühne, weimar GmbH

Höhepunkte



Autorin: Uta Kühne
weimar GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse@weimar.de
Telefon: +49 3643 745805
Telefax: +49 3643 745333
Kategorien:
Kultur · Marketing · Städte · TMWWDG · weimar GmbH


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel