Menü

Bundeslandübergreifende Kooperation zum 500. Jahrestag des Bauernkriegs

Beitragsbild: Panorama Museum, ZK Medien

Ein großer kultureller Schwerpunkt für das Jahr 2025 wird wohl der 500. Jahrestag des Bauernkriegs werden. Der Harzer Tourismusverband möchte anlässlich dessen die länderübergreifende Kooperation im Südharz zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt unterstützen und beteiligt sich bereits ab 2023 an vorbereitenden Content- und Produktentwicklungen für das Jahr 2025. Zudem ist eine bundeslandübergreifende Webseitendarstellung mit allen thematisch passenden Angeboten im Harzgebiet geplant. Mit der Kooperation sollen Synergien zwischen den einzelnen Einrichtungen erzeugt werden. Mit einer so erhofften, größeren Strahlkraft soll dieses geschichtsträchtige Thema natürlich auch interessierte Besucher ansprechen.

Hintergrund und geplante Ausstellungen

Der deutsche Bauernkrieg prägte im Jahr 1525 weite Teile Deutschlands, darunter besonders Thüringen. Anlässlich dieses traurigen Jubiläums, welches zehntausende Opfer forderte, plant die Thüringer Landesregierung für 2025 eine entsprechende Landesausstellung in Mühlhausen und Bad Frankenhausen. Standorte in Mühlhausen sind das Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche, das Museum St. Marien sowie das Kunsthistorische Museum. In Bad Frankenhausen wird das Panorama Museum Teil der Landesausstellung sein. Das Regionalmuseum Bad Frankenhausen, das Stadtmuseum Saalfeld und das Schlossmuseum Sondershausen fungieren als Partner der Landesausstellung.

Während im Regionalmuseum im Schloss zu Bad Frankenhausen die Schlacht und deren Hintergründe bereits thematisiert werden und ebenso für das Jahr 2025 neu aufbereitet werden sollen, wird sich das Panorama Museum auf dem Schlachtberg mit den Hintergründen des Monumentalbildes auseinandersetzen. Das Zentrum der Landesausstellung im Panorama Museum mit dem Titel „DER WELT LAUF“ bilden die kunsthistorische Betrachtung der zeitgeschichtlichen Quellen und deren künstlerischer Verarbeitung im Monumentalgemälde.

Auf dem Schlachtberg fand am 15. Mai 1525 eine der bedeutendsten Schlachten im deutschen Bauernkrieg statt, bei der Thomas Müntzer besiegt und gefangen genommen wurde. Heute zeigt das eindrucksvolle 14m breite und 123m lange Monumentalbild von Werner Tübke im Panorama Museum natürlich auch Schlüsselszenen des Bauernkriegs. Eine weitere Ausstellung mit anderem Schwerpunkt soll im nahegelegenen Schlossmuseum Sondershausen entstehen.

Auch länderübergreifend wird am Thema gearbeitet. So befasst sich im Sachsen-Anhaltinischen Harzgebiet vor allem die Standortentwicklungsgesellschaft Mansfeld-Südharz mbH mit dem Thema. Schließlich wurde der Reformator und Förderer der Bauernkrieg-Aufstände, Thomas Müntzer, 1489 in Stolberg (Harz) geboren, wurde Pfarrer der Marienkirche in Mühlhausen und kämpfte schließlich selbst mit, bis er im Mai 1525 nach der Schlacht in Bad Frankenhausen schließlich in Mühlhausen hingerichtet wurde.

 



Tourismusverband Südharz Kyffhäuser e.V.
Sachbearbeiter Tourismus
E-Mail: tourismus@lrandh.thueringen.de
Telefon: +49 3631 911125


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Artikel