Menü

Digitale Kaffeerunde TIs

Neue Zahlungsarten und digitale Währungen im Tourismus  

Gäste zahlen heute nicht mehr nur bar oder mit ec- und Kreditkarte, Smartphones und Uhren sind als Zahlungsmedium immer häufiger anzutreffen. Privatpersonen nutzen heute gern auch Paypal für den unkomplizierten und unmittelbaren Zahlungstransfer.
Im ersten Bitcoin-Hotel Deutschlands, das Hotel Princess in Plochingen, erwartet den Hotelbesucher keine klassische Hotelrezeption mehr. Heute wickelt man in dem Hotel fast alles digital ab. Das Hotelzimmer kann eben nicht mehr nur allein in Euro bezahlt werden, sondern eben auch in Bitcoin. Das Hotel bietet dazu entsprechende Automaten an, die Euro in die digitale Währung “wechseln”. Dahinter steht eine österreichische Firma, die mit mehr als 120 Automaten europäischer Marktführer ist. 

Welche Möglichkeiten der Zahlungsformen und digitaler Währungen sind im Zeichen von Bitcoin/NFTs zu erwarten und relevant für die Zukunft im Tourismus?
Gibt es bereits entsprechende Nachfragen von Gästen bei Ihnen dazu? Welche Hürden bestehen bei der Einführung von “alternativen” Zahlungsmethoden? Gibt es bereits Erfahrungen, die Sie mit den Kolleg*innen teilen möchten?      

Die Gruppe „Tourist Informationen im Austausch“ lädt alle am Thema Interessierten zu einem digitalen Dialog für die Dauer einer gemeinsamen Tasse Kaffee:
12.08.2022, 9:00 Uhr via teams.
An dem Freitag eine halbe Stunde Zeit nehmen, Heißgetränk zubereiten, den Link anklicken und mitreden oder einfach nur zuhören. Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Thüringer Tourismus GmbH
Ines Kellner
Tel. +49  361 3742259
i.kellner@thueringen-entdecken.de 

Alexandra Rittweger
Tel. +49  361 3742256
a.rittweger@thueringen-entdecken.de 



Autorin: Ines Kellner
Thüringer Tourismus GmbH
Innovation & Qualität
E-Mail: i.kellner@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742259
Telefax: +49 361 3742299
Kategorien:
Digitalisierung · Trends · TTG


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel