Menü

EIN KLECKS. EIN WERK. EIN EREIGNIS.

EISENACHER PILGERBIBEL & KUNSTPROJEKT „ÜBERSETZEN“ IN EISENACH

Am 4. Mai wurde die längste Freiluft-Ausstellung „Eisenacher Pilgerbibel“ in Eisenach eröffnet. Unter dem Motto „Die längste Bibel der Welt“ werden alle 3.333 Bilder des Stuttgarter Künstlers Willy Wiedmann unter freiem Himmel gezeigt – und zwar vom Reuterweg beginnend bis hinauf zum Elisabethplan unterhalb der Wartburg. Die Veranstaltung gilt als Auftakt des Jubiläumsjahres „500 Jahre Bibelübersetzung“, denn am 4. Mai 1521 kam der Reformator Martin Luther inkognito auf der Wartburg an. Wenige Monate später sollte er in nur elf Wochen das gesamte Neue Testament der Bibel ins Deutsche übersetzen. Es wurde im Sommer 1522 als sogenanntes „September-Testament“ veröffentlicht.

Parallel zur Ausstellung unter freiem Himmel präsentiert das Thüringer Museum im Eisenacher Stadtschloss eine Begleitausstellung. Hier kann die Wiedmann Bibel neben dem Originalwerk in digitaler und interaktiver Form erlebt werden. Die Exposition vereint moderne Kunst mit Kultur, Geschichte und Glauben.

Beide Ausstellungen sind bis zum 31. Oktober in Eisenach zu sehen.

Kunstprojekt “übersetzen”

Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten „500 Jahre Bibelübersetzung“ setzten sich Studierende der renommierten Kunstakademie Münster in einem zeitgenössischen Projekt mit dem Übersetzungswerk Martin Luthers auseinander. Am 7. Mai wurde das Kunstprojekt eröffnet. Die Klasse der Professoren Maik und Dirk Löbbert füllt unter dem Titel „übersetzen“ das ehemalige Elektrizitätswerk in Eisenach und Teile des Stadtraums mit Objekten junger, bildender Kunst. „Das E-Werk hat nur darauf gewartet, durch Kunst erobert zu werden“, zeigte sich Oberbürgermeisterin Katja Wolf begeistert.

Die Werke der Kunstakademie Münster werden bis zum 17. Juni im alten Elektrizitätswerk sowie im gesamten Stadtraum ausgestellt.

Ihre Ansprechpartnerin
Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH
Alona Schneider
Tel.: +49 3691 79 23 0
schneider@eisenach.info
www.eisenach.info



Autorin: Nina Spitzhüttl
Welterberegion Wartburg Hainich e.V.
Qualitätsmanagement & Marketing
E-Mail: spitzhuettl@welterbe-wartburg-hainich.de
Telefon: +49 36022 - 980879
Telefax: +49 36022 - 980837


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel