Menü

Der Frühling in Weimars Museen

Quelle: © Klassik Stiftung Weimar, Foto: Alexander Burzik

Ab dem 14. April 2022 und pünktlich zum Osterfest wechseln erste Museen und Einrichtungen der Klassik Stiftung Weimar in die Sommeröffnung und haben damit wieder länger für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Eine Übersicht über alle Öffnungszeiten und Preise der Museen und Orte der Klassik Stiftung Weimar ist auf der Stiftungswebsite zu finden.

Alle Öffnungszeiten und Preise auf einen Blick

Die im Winter geschlossenen Häuser werden in diesem Jahr später als in den Jahren zuvor wiedereröffnen. Gründe dafür sind u.a. die pandemiebedingten Einschränkungen im Kultur- und Tourismusbereich. Bereits ab dem 14. April werden alle Häuser der Moderne – Bauhaus-Museum Weimar, Museum Neues Weimar, Haus Am Horn, Haus Hohe Pappeln und Nietzsche-Archiv wieder zu den allgemeinen Sommeröffnungszeiten ihre Türen öffnen. Damit können auch Inhaberinnen und Inhaber des Kombitickets Moderne alle Häuser mit der Vorteilskarte besuchen.

 

Ostereiersuche in Weimars historischen Parkanlagen

Über die Osterfeiertage werden auch Schloss Kochberg und Schloss Belvedere kurzzeitig wieder aus ihrem Winterschlaf erwachen. Besonders ein Besuch in Schloss und Park Belvedere lohnt sich, da über Ostern auch die dazugehörige Orangerie mit ihren Gewächshäusern Einblicke gewährt. Zusätzlich zur Pflanzensammlung in der Orangerie Belvedere werden am Osterwochenende unterschiedlichste Sorten von Aurikeln – den Modepflanzen der Goethezeit – präsentiert und zum Verkauf angeboten.

Im Gärtnerwohnhaus wird die in 2021 eröffnete Dauerausstellung „Hüter der goldenen Äpfel“ erneut in die 300 Jahre alte Geschichte der Orangerie und der Gärtnerfamilien einführen.

Ausstellung "Hüter der goldenen Äpfel"

Einblick in die Ausstellung “Hüter der goldenen Äpfel”

 

Themenjahr Sprache 2022

Ab 5. Mai – zur großen Eröffnung des Themenjahres Sprache 2022 – werden fast alle Museen und Einrichtungen mit neuen Ausstellungen und Veranstaltungen für Gäste aus Nah und Fern geöffnet. Im Themenjahr 2022 wird die Sprache aus unterschiedlichen Blickwinkeln thematisiert, ihre Grenzen hinterfragt und nach Möglichkeiten der Verständigung gesucht – in der Geschichte und heute.

In verschiedenen Ausstellungen lernen Besucherinnen und Besucher den ‚echten Nietzsche‘ und den Worterfinder Christoph Martin Wieland kennen, erhalten Einblick in den „Mut zum Chaos“ von Ottilie von Goethe und werden Zeugen von „Welt übersetzen. Zeitgenössische Perspektiven auf Walter Benjamin“. In zahlreichen Veranstaltungen, Workshops und interaktiven Führungen lädt die Klassik Stiftung ein, die Bedeutung von Sprache und den Umgang mit ihr neu zu entdecken. Bei den „Sprachexplosionen. Ein Parcours durch Weimar“ im Stadtraum kommen Gäste sowie die Einwohnerinnen und Einwohner mit Zitaten und Worten der Weimarer Dichter und Denker in direkten Kontakt. Als zentraler Anlauf- und Begegnungsort wird das ehemals Grünes Labor in diesem Jahr als Sprachlabor vor dem Stadtschloss Weimar neuaufgelegt.

Mehr Informationen zum Themenjahr Sprache 2022

Quelle: Klassik Stiftung Weimar

Themenjahr Sprache 2022, Ariane Spanier Design

 

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek mit neuer Ausstellung

Der Renaissancesaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek eröffnet am 4. Juni mit der neuen Ausstellung „Cranachs Bilderfluten“. Gezeigt werden Objekte von Lucas Cranach dem Älteren, dem Jüngeren und ihrer Werkstatt, die zu den produktivsten der Kunstgeschichte zählt. Mit der App Weimar+ können die Sammlungen Cranachs multimedial entdeckt werden.

Mehr Informationen zu „Cranachs Bilderfluten“

 

Wiedereröffnung Wielandgut Oßmannstedt

Anlässlich des Wieland-Jubiläums eröffnet die Klassik Stiftung Weimar am 4. September 2022 das Wielandgut Oßmannstedt mit einer neuen Dauerausstellung.

Vor 250 Jahren zog der Dichter, Übersetzer und Aufklärer nach Weimar. Hier gründete er unter anderem die Zeitschrift “Der Teutsche Merkur” – und setzte Weimar noch vor der Ankunft Goethes auf die kulturelle Landkarte Deutschlands.

Die neue Dauerausstellung in den historischen Wohnräumen des Gutshauses bietet eine Einführung in Wielands Biographie und sein Werk in all seinen Aspekten. Zusätzliche Veranstaltungen und Kunstinstallationen runden das Programm zum Wieland-Jubiläum ab.

Alle Aktivitäten anlässlich des Wieland-Jubiläums

 



Autorin: Johanna Weichard
Klassik Stiftung Weimar
Online & Social Media Managerin
E-Mail: Johanna.Weichard@klassik-stiftung.de
Telefon: +49 3643 545400


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel