Menü

Skisprung-Weltcup kehrt in den Kanzlersgrund zurück

Quelle: Thüringer Wintersportzentrum

Bald ein Vierteljahrhundert ist es her, dass ein Skisprung-Weltcup in Oberhof ausgetragen wurde. Nun ist es wieder soweit. Im Jahr 2022 sind es die Damen, die hier die Tradition des Weltcup-Skispringens wieder aufnehmen und damit ein positives Signal für die Zukunft geben könnten.

Comeback nach 23 Jahren

Auf der LOTTO Thüringen Schanzenanlage im Kanzlersgrund sorgen vom 11. bis 13. März 2022 erstmals die weltbesten Skispringerinnen für das langersehnte Weltcup-Comeback.

Insgesamt 64 Athletinnen aus 15 Nationen haben sich für die Teilnahme gemeldet.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir nach dem Sommer-Grand-Prix der Nordischen Kombination und den Deutschen Meisterschaften in Sprung und Kombination nun auch den ersten Damen-Weltcup in Oberhof austragen dürfen“, sagt TSV-Präsident Eismann und ergänzt:

„Gerade für unsere Thüringer Skivereine freut mich diese Entwicklung, schließlich sind sie es, die sich ganzjährig für den Nachwuchs engagieren und unsere vielseitigen Wettkampfformate mit viel Herzblut und Leidenschaft begleiten. Gemeinsam mit den Kollegen des Zweckverbandes Thüringer Wintersportzentrum werden wir versuchen, sowohl den Sportlerinnen als auch den Zuschauern bestmögliche Bedingungen zu bieten.“

Mit dabei sein wollen dann auch die Thüringerinnen Juliane Seyfarth (TSG Ruhla), Pauline Heßler und Luisa Görlich (beide WSV 08 Lauscha).

„Die Vorfreude ist groß, aber noch sind es ja ein paar Wochen bis Oberhof. Die Chancen, dass alle Drei dabei sind, stehen allerdings sehr gut“, sagt Bundestrainer Maximilian Mechler am Rande der Olympischen Winterspiele in Peking.

Erste Wintersportveranstaltung vor Publikum

Noch trübt die pandemische Lage die Vorfreude auf das Sportereignis etwas.  Doch anders als beim Biathlon-Weltcup Oberhof (7. bis 9. Januar) dem Weltcup der Rennrodler Oberhof (14. bis 16. Januar) oder dem FIS Continental Cup Brotterode (11. bis 13. Februar) müssen die Zuschauerränge im legendären Kanzlersgrund nicht gänzlich leer bleiben.   

„Wir freuen uns, dass wir pro Wettkampftag und unter Einhaltung der 3-G-Regelung nun fix mit 500 Zuschauern planen dürfen“, sagt Frank Eismann, Präsident des Thüringer Skiverbandes (TSV).

Vorverkauf startet am 21.02.2022

Der Vorverkauf für den VIESSMANN FIS Skisprung Weltcup startet am Montag, dem 21. Februar 2022 ab 16 Uhr.
Die Tickets können über die Homepage des Thüringer Skiverbandes sowohl für die Wettkampftage am Wochenende als auch für das offizielle Training sowie die Qualifikation am Freitag geordert werden. Eine offizielle Vorverkaufsstelle ist außerdem die Tourist Information Oberhof.

Beliebte Wintersporthighlights erneut ausgefallen

Einige Wintersporthighlights des Thüringer Waldes sind im Winter 2021/22 erneut ausgefallen. Bereits das dritte Jahr in Folge konnten u.a. das Internationale Schlittenhunderennen in Frauenwald oder der Rennsteig-Skilauf nicht durchgeführt werden. Neben den pandemiebedingten Absagen der letzten beiden Jahre verhinderte dabei der nahezu schneebefreite Winter 2019/2020 eine erfolgreiche Austragung.

Vor diesem Hintergrund darf das publikumsbegleitete Skispringen in Oberhof gleich in doppelter Hinsicht als Hoffnungsschimmer für den Wintersport gewertet werden.


Ihr Ansprechpartner

Ronny Knoll
Pressesprecher Thüringer Wintersportzentrum
Tel: +49 151 67 467 689

 



Autor: André Diller
Regionalverbund Thüringer Wald e.V.
Content-Management ThüCAT
E-Mail: diller@thueringer-wald.com
Telefon: +49 3681 35305 27


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel