Menü

Welt übersetzen – 500 Jahre Übersetzung Neues Testament

Quelle: Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH

Eisenach 2022 – Ein Klecks. Ein Werk. Ein Ereignis.

Die Bibelübersetzung des Neuen Testaments Martin Luthers 1521/22 auf der Wartburg hat die Welt verändert. 500 Jahre später wird im Rahmen des Thüringer Themenjahr „Welt übersetzen“ an die „Geburtsstunde unserer heutigen Sprache“ mit einem ambitionierten Jahresprogramm in Eisenach und der Wartburgregion erinnert. Denn wenn es Symbolorte dafür gibt, Welt zu übersetzen, Sprache in all ihren Ausdrucksformen zu erschaffen, so gehört Eisenach und die Wartburgregion ganz ohne Zweifel zu diesen Orten und das schon seit Jahrhunderten.

Die großartigen Lyriker des Sängerwettstreits haben mit ihren Liedern und Gedichten die Sprache des Mittelalters geprägt, die Heilige Elisabeth von Thüringen hat die Welt, in der sie lebte, für sich neu übersetzt, indem sie eine noch nie dagewesene Form von Caritas erschuf. Zu jenen, die tiefste Abdrücke geistiger Größe in Wort, in Ton oder in Bild in Eisenach hinterlassen haben, gehört, wen sollte es überraschen, auch Johann Sebastian Bach.

Es sind vielfältige geschichtliche Bezüge, auf die sich im Jubiläumsjahr gestützt wird und das ist das Fundament, auf dem im Jahr 2022 das Jubiläum 500 Jahre Bibelübersetzung mit einem Festival der Sprache gefeiert wird. Alle Aktivitäten sollen sich ausdrücklich an ein möglichst breites Publikum aller Altersklassen wenden und die Diskurse – ganz im Sinne Luthers – zu „den Menschen“ tragen.

Veranstaltungen und Ausstellungen im Themenjahr

Die Hochschulen Münster und Burg Giebichenstein werden sich in zwei Kunstprojekten den Stadtraum unter dem Thema „ÜBERSETZEN“„erobern“. Die Wiedmann Bibel wird, erstmals über einen längeren Zeitraum Open-Air, in 3.333 Bildern des Künstlers Willy Wiedmann ein Band biblischer Illustrationen zwischen der Wartburg und der Stadt Eisenach bilden, dazu gibt es ebenfalls eine Begleitausstellung im Stadtschloss. Auf der Bühne des Landestheaters Eisenach kommt es zu einer ungewöhnlichen Begegnung: Der deutsche Reformator Martin Luther (1483 – 1546) trifft den britischen Maler Lucian Freud (1922 – 2011). Die „Kraft der Worte“ wird sich in einer Festwoche zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten entfalten. Die Veranstaltungen ( https://www.eisenach.info/500-jahre-bibeluebersetzung-veranstaltungen-2021-2022) sind eingebettet in ein Ausstellungsprogramm (https://www.eisenach.info/ausstellungen) der Wartburg, des Lutherhauses, der Predigerkirche sowie des Bachhauses.

Alle Veranstaltungen und Projekte sind auf der Webseite www.eisenach-luther.de zu finden. Hier möchte die Eisenach-Wartburgregion Touristik auch weiterhin alle geplanten Projekte zum Jubiläumsjahr in der Region (Link: https://www.eisenach.info/veranstaltungen-luther-21/22-region) gesammelt veröffentlichen und freut sich über Kontaktaufnahme und Mitteilung weiterer Termine.

Ihre Ansprechpartnerin
Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH
Christina Bödefeld
Tel.: +49 3691 79230
info@eisenach.info
www.eisenach.info

 



Autorin: Nina Spitzhüttl
Welterberegion Wartburg Hainich e.V.
Qualitätsmanagement & Marketing
E-Mail: spitzhuettl@welterbe-wartburg-hainich.de
Telefon: +49 36022 - 980879
Telefax: +49 36022 - 980837
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel