Menü

Weimarer Sommer kurz vor dem Start

25. Mai 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Foto: Uta Kühne, weimar GmbH

Wirtschaftsministerium fördert Dachmarken-Marketing der weimar GmbH mit 60.000 Euro

Dieser Weimarer Sommer wird ein kultureller Paukenschlag – wenn die Inzidenzen wie erwartet weiter sinken und alle beteiligten Weimarer Institutionen und Veranstalter ihre Programme wie geplant umsetzen können. Sobald es grünes Licht für Veranstaltungen und Hotelöffnungen gibt, startet die weimar GmbH mit Hilfe der Förderung des Thüringer Wirtschaftsministeriums von 60.000 Euro und 40.000 Euro Eigenmitteln mit der bundesweiten Bewerbung.

„Es freut mich sehr, dass wir mit dem Weimarer Sommer zum richtigen Zeitpunkt die Perspektive auf Wiedereröffnung unterstützen können“, so Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee anlässlich der Übergabe des Förderbescheids. Schon jetzt seien in einigen Landkreisen Lockerungsschritte möglich und er sei zuversichtlich, dass mit der Corona-Verordnung Anfang Juni weitere Schritte gegangen und klare Perspektiven gegeben werden können. „Als eingeführte Marke wird der Weimarer Sommer mit seinen Kulturveranstaltungen in diesem Jahr noch besser als Reiseanlass funktionieren“, betont er weiter. „Reisen und Kultur haben die Menschen in den letzten Monaten besonders vermisst. Weimar verbindet beides auf ideale Weise.“

Auch Oberbürgermeister Peter Kleine unterstreicht die große Erwartungshaltung: „Unsere Kulturveranstalter haben in den vergangenen Monaten mehrfach umsonst geplant, die Besucher umsonst gebucht und Tickets gekauft. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir nun endlich diesen Sommer sehr viel mehr erleben können als im Vorjahr“, kündigt er an. Er sei froh, dass sowohl das Deutsche Nationaltheater Weimar mit dem Sommertheater, der Yiddish Summer Weimar, das Kunstfest aber auch die Meisterkurse der Hochschule für Musik fest entschlossen sind, mit allen nötigen Vorsichtsmaßnahmen ihre Programme stattfinden zu lassen.

„Wir können wieder auf den festen Stamm an Kulturanbietern zählen und so für einen attraktiven Weimarer Sommer werben“, betont Ulrike Köppel, Geschäftsführerin der weimar GmbH. Darüber hinaus gibt es vielversprechende Pläne, weitere Konzerte auf der Seebühne stattfinden zu lassen. An gleicher Stelle wird am 17. Juli die Staatskapelle Weimar mit ihrem Open-Air-Konzert den Weimarer Sommer furios eröffnen. Die weimar GmbH plant eine bundesweite Plakataktion, ein Programmfaltblatt und Social-Media-Aktionen. Zu finden sind alle Informationen auf der mit dem ThüCAT-Websitebaukasten überarbeiteten Seite www.weimarer-sommer.de.

Foto: Ausblick auf den Weimarer Sommer: Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Ulrike Köppel, Geschäftsführerin der weimar GmbH und Oberbürgermeister Peter Kleine anlässlich der Fördermittelübergabe.


Autorin: Uta Kühne
weimar GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse@weimar.de
Telefon: +49 3643 745805
Telefax: +49 3643 745333
Kategorien: Allgemein · Marketing · TMWWDG
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Thüringen entdecken  ·   Presse  ·   Leitlinien  ·   Login