Menü

Jahresbilanz: 26 “Reisen für Alle”-Zertifizierungen im Jahr 2020

25. Januar 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Insgesamt 56 touristische Einrichtungen wurden im Tourismusjahr 2020 von der TTG auf ihre Angebote für barrierefreies Reisen geprüft. 26 davon entschieden sich im Nachgang für eine Zertifizierung “Reisen für Alle”.  Darunter waren 13 neu-zertifizierte Betriebe und 13 Betriebe, welche die Auszeichnung erneut erhalten haben. Im vergangenen Jahr hat sich die Welterberegion Wartburg-Hainich mit insgesamt 6 neuen Zertifizierungen besonders hervorgetan. Aktuell tragen 67 touristische Betriebe und Angebote in Thüringen sowie die Stadt Erfurt das Tourismus-Siegel für Barrierefreiheit. Entscheidend für eine Zertifizierung sind detaillierte und geprüfte Informationen zur Zugänglichkeit und Nutzbarkeit einer Einrichtung. Unter www.reisen-fuer-alle.de können sich Gäste über entsprechende Angebote in ihrem Urlaubsort informieren.

Hinsichtlich Barrierefreiheit zertifizierte Betriebe erhalten besondere Aufmerksamkeit in der touristischen Vermarktung durch die TTG, da sie hohen Qualitätsstandards entsprechen und sich im bundesweiten Wettbewerb um Gäste besonders hervorheben. Darüber hinaus spielen sie beispielsweise im Auslandsmarketing der Deutschen Zentrale für Tourismus eine Rolle.

„Barrierefreiheit ist ein Komfortmerkmal für alle und nicht ausschließlich ein Angebot oder Qualitätsmerkmal für Menschen mit Behinderung“, so Dr. Franz Hofmann, Geschäftsführer der Thüringer Tourismus GmbH. „Diese Sichtweise vor allem weiter in Thüringens Tourismusbetrieben zu etablieren und damit die Angebote für Thüringen-Gäste zu erweitern, ist unsere Aufgabe der nächsten Jahre.“ Vor diesem Hintergrund spielt das Thema Barrierefreiheit auch in der Thüringer Tourismusstrategie 2025 eine wichtige Rolle.

Daten zu mehr als 300 Einrichtungen

„Thüringen hat zudem ein barrierefreies Angebot, das weit über die zertifizierten Betriebe hinausgeht“, ergänzt Hofmann. „Schon vor der Einführung des Reisen-für-Alle-Siegels im Jahr 2014 hat die TTG eigene Erhebungen durchgeführt und dem Gast zur Verfügung gestellt.“ Zusätzlich zu allen zertifizierten Thüringer Betrieben liegen der TTG somit Barrierefrei-Daten zu etwa 300 Einrichtungen im Freistaat vor. Im Sinne der Open-Data-Strategie werden diese nun auch für die neue Tourismus-Datenbank Thüringens „ThüCAT“ (Thüringer Content Architektur Tourismus) aktualisiert, aufbereitet und in sämtliche, digitale Tourismus-Inhalte des Landes eingebunden.

TTG unterstützt bei der Zertifizierung

Für Thüringens touristische Leistungsträger übernimmt die TTG die vollen Erhebungskosten. Die Zertifizierungskosten (Auswertung, Prüfberichte, Veröffentlichung, Onlineschulung) tragen die Betriebe. Selbst bei großen Einrichtungen liegen diese aber meist unter 300 Euro, die Gültigkeit einer Zertifizierung beträgt drei Jahre. „Nicht die Kosten sind die größte Herausforderung für die Thüringer Betriebe, sondern die Bürokratie“, sagt Hofmann. „Die Thüringer Tourismus GmbH steht auf dem Weg zu einer erfolgreichen Zertifizierung gern als Ansprechpartner zur Verfügung.“  Interessierte Betriebe finden im Tourismusnetzwerk Thüringen weitere Informationen.

Ihre Ansprechpartnerin

Thüringer Tourismus GmbH
Peggy Fauß
Te. +49 361 3742245
p.fauss@thueringen-entdecken.de


Autorin: Peggy Fauß
Thüringer Tourismus GmbH
Projektkoordination "Barrierefreier Tourismus"
E-Mail: p.fauss@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742245
Telefax: +49 361 3742299
Kategorien: Barrierefrei · Qualitätsinitiativen · TTG
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Thüringen entdecken  ·   Presse  ·   Leitlinien  ·   Login