Menü

Lehesten: Erzählprojekt „Handwerk erzählt“ abgeschlossen

24. November 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Regionalverbund Thüringer Wald e.V.

Die Berg- und Schieferstadt Lehesten hat eine jahrhundertealte Tradition im Schieferbergbau. Das zeigt sich an Schieferhalden, ausgelassenen Tagebauen im Technischen Denkmal Historischer Schieferbergbau Lehesten und an den prachtvoll gedeckten Häusern im Kernland des Nationalen Geoparks Schieferland. Im „Land des Blauen Goldes“, wie der Schiefer hier aufgrund seiner besonderen Farbgebung bezeichnet wird, lässt sich noch heute die altehrwürdige Tradition des thüringisch-fränkischen Schieferbergbaus erleben.

Im Rahmen des Projektes »Handwerk erzählt – Zwischen Tradition und Zukunft« lud die Firma Rohnstock Biografien aus Berlin im Jahr 2019 an jeweils fünf sächsischen und thüringischen Orten und Regionen, darunter auch in Lehesten, Handwerkerinnen und Handwerker dazu ein, in sogenannten Erzählsalons Erfahrungen aus ihrem Berufsleben zu teilen.

Das Titelbild der Lehesten-Broschüre zum Erzählprojekt „Handwerk erzählt“ zeigt einen echten Bergmann.Broschüren zum Download

Im Ergebnis dieser Erzählsalons entstanden Broschüren und Bücher, die nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Die darin enthaltenen Geschichten berichten von den unterschiedlichen Wegen der Handwerkerinnen und Handwerker ins Berufsleben, davon, wie sie Meister ihres Gewerkes wurden, von der Erfüllung, die sie in ihrem Beruf fanden sowie von ihren Sorgen und Wünschen.

Das vom Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie geförderte Erzählprojekt „Handwerk erzählt“ verfolgt einerseits das Ziel, durch seine individuellen Geschichten die Potenziale des Handwerks freizulegen. Andererseits soll damit natürlich auch der touristische Aspekt bedient und das Interesse am Erleben der Handwerkstraditionen geweckt werden. Auf diese Weise kann bei allen Gästen zudem ein positiver Effekt im Hinblick auf die besondere Anziehungskraft der Region und ihrer kulturhistorischen Bedeutung erzielt werden.

Die Lehesten-Broschüre steht ab sofort auf der Website des Technischen Denkmals Historischer Schieferbergbau Lehesten zum Download zur Verfügung.

Alle Broschüren und Bücher finden Sie auf der Website von Rohnstock Biografien.

Ihr Ansprechpartner

Stiftung Thüringischer Schieferpark Lehesten
Michael Rahnfeld
projekt-schiefer-lehesten@gmx.de
Tel.: +49 36653 26013


Autor: Thomas Waap
Regionalverbund Thüringer Wald e.V. - ausgeschieden -
E-Mail: waap@thueringer-wald.com
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Thüringen entdecken  ·   Presse  ·   Leitlinien  ·   Login