Thüringer Tourismuspreis 2020 – Gewinner geehrt

29. Oktober 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: TMWWDG

Im Rahmen des Thüringer Tourismustages am 29.10.2020 wurde erneut der Thüringer Tourismuspreis übergeben. Der Preis bezieht sich fokussiert auf die aktuelle Situation und zeichnet Akteure aus, die sich in Zeiten der Krise besonders engagieren, den Mut nicht verloren und sich der Lage gestellt haben.

Unter den insgesamt 54 Einreichungen wurden die Gewinner in den 3 Kategorien „Kreatives Management in der Krise“, „Digitale Lösungen in der Krise“ sowie den Nachwuchspreis „Heute schon an Morgen denken“ gekürt.

Mutmacherpreis “Digitale Lösungen in der Krise”

In der Kategorie Mutmacherpreis “Digitale Lösungen in der Krise” siegte der Amalienhof Weimar. Mit dem YouTube Kanal „Hotel TV 5.0“ hat die engagierte Geschäftsführerin Claudia Wießner zusammen mit ihrem Team und Filmemacher Stefan Schmidt eine ganz besondere Idee umgesetzt. Mit den zweimal wöchentlich erscheinenden Videos hält sie den Kontakt zu ihren Gästen und gewinnt neue hinzu. Gerade auch die Überraschungsaktionen, die sie mit ihrem Team für ihre Gäste umsetzt, sorgen für einen positiven und emotionalen Kundenkontakt. Der Kanal wird weiterhin aufrechterhalten als kontinuierliches Kommunikationsinstrument und Blick hinter die Kulissen von Hotel und Partnerbetrieben.

Anerkennungen erhielten:

Mühlhäuser Museen                        Regionalverbund Thüringer Wald

In der Videorubrik #MuseumsAgainstCorona stellte Direktor Dr. Thomas T. Müller täglich ein Exponat der
Mühlhäuser Museen vor.

Dargestellt ist hier eine Collage von ausgewählten Bildmotiven von Leistungsträgern aus dem Thüringer Wald, im charakteristischen Querbalken-Design der Facebook-Kampagne #wiederauf.

Im Rahmen der Kampagne #wiederauf entstanden 100 Postings, die eine hohe Reichweite erzielten.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere herausragende Einreichungen:

rooom AG                                              Keramikmuseum Bürgel                                                 

Dank 360Grad Kameratechnik wurden kulturelle Einrichtungen Jenas auch während des Lockdowns begehbar.

Das Keramikmuseum bot den “Blick ins Depot” mit kurzen Filmen und Objekten der Sammlung. Der abgesagte Töpfermarkt wurde als Onlineangebot gestaltet.

 

 

 

 

 

 

 

Theater Erfurt                                    Burg Posterstein

1:1 Konzerte, “Hinter den Kulissen mit Opernmaus Frieda” und Künstler, die sich aus dem Home-Theater präsentieren.

Bei der Mitmach-Foto-Ausstellung #Schlössersafari konnten Blogger, Instagramer, Fotografen und Burgen-Fans ihre Fotos und Kurzgeschichten teilen.

 

 

 

 

 

 

 

Mutmacherpreis “Kreatives Management in der Krise”

In der Situation der Krise und nach der notwendigen Absage der Thüringer Bachwochen entstand die Kooperation vom Verein Bachwochen, dem Molsdorfer Kultursommer und der Event-Location Franz Mehlhose. Als profilierte Kulturveranstalter aus Erfurt präsentierten die Akteure vom 1.-19. Juli 2020 gemeinsam eine Konzertreihe der Zuversicht. Angepasst an die besonderen Anforderungen dieser Tage wurde ein Podium für Künstlerinnen und Künstler geboten, die wieder vor Publikum spielen und hör- und sichtbar sein wollen. Die Gäste waren eingeladen, Kultur wieder in ihrer großen Vielfalt zu erleben. Das Konzept: Ein Raum, 90 Plätze, 60 Minuten Konzert –Künstler, Besucher und der Genuss von Köstlichkeiten aus der einzigartigen Weinbar aus Weimar.

 

Anerkennungen erhielten:

Weinbar Weimar                               GutMuths-Rennsteiglaufverein   weimar GmbH

Lieferservice “Barfood, Wein & Weinpaket nach Hause”, Online-Weintasting, Videochat zum Thema Wein, Wein-Truck auf dem Herderplatz.

Marathon vor der eigenen Haustür, individuelle Laufdistanz, persönliche Startnummer, digitale Dokumentation, Teilnehmerurkunde zum Selbstausdruck – Rennsteiglauf in Lockdown-Zeit.

Für einen Neustart der Stadtführungen unter Hygienebedingungen wurden verschiedene Ideen entwickelt, z.B. unterschiedliche Startpunkte zur Vermeidung von Traubenbildung.

 

 

 

 

 

 

Weitere herausragende Einreichungen:

Lengenfelder Warte                         Sternenpark Rhön                             Saalburg Beach

An Wochenenden und Feiertagen wurden Menüs (vakuumverpackt/ ofenfertig) vorbereitet, die von den Gästen nur noch erhitzt werden mussten. Onlineversand für Frühstücksboxen und Produkte im Glas.

Durch die spätabendlichen bzw. nächtlichen Angebote kann der steigende Tagestourismus zum Übernachtungstourismus ausgeweitet werden.

Mitten in der Krise eröffnete der neue Saalburg Beach. Der neue Caravan-Stellplatz greift damit den aktuellen Camping- und Caravaning-Trend auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachwuchspreis “Heute schon an Morgen denken”

Siegerin in der Kategorie Nachwuchspreis „Heute schon an Morgen denken – Kreative Ideen für die Zukunft“ ist die 20 Jahre junge Charlotte Schmerbauch, von der SPA VILLA in Wingerode. Charlotte führte Social Media-Accounts im Unternehmen ein. Und genau dies hat sich in dieser schwierigen Zeit definitiv ausgezahlt. Intensiv werden die Instrumente von Social Media wie Instagram und Facebook genutzt, um die Gäste täglich mit besonderen Do-It-Yourself-Videos, Tipps und Tricks aus der Branche für Zuhause und vielen anderen Specials zu begeistern und so ,SPA VILLA Community” zu stärken. Die Abonnentenanzahl hat sich in dieser Zeit mit einem Anstieg um 15.000 Follower nahezu verdoppelt. Über den online Gutschein-Verkauf auf der Homepage konnte ein großer Teil der Kosten gedeckt werden.

 

 

Anerkennungen erhielten:

IUBH Internationale Hochschule   Aposto Gera                                     Zur Noll Jena

200 Tourismus-Studierende, 13 Professoren und zahlreiche Touristikunternehmen deutschlandweit entwickeln kreative Ideen für die Tourismusbranche in der Corona-Krise.

Das Aposto hat sich während der Corona-Zeit stark in den sozialen Medien positioniert, insbesondere durch kulinarische Eyecatcher und freche Sprüche.

Familie Jahn engagiert sich in herausragender Weise für die Berufsorientierung, Berufsausbildung und Fachkräfteentwicklung junger Menschen. Teamzusammenhalt spielt eine große Rolle.

 

 

 

 

 

weitere herausragende Einreichungen:

Erfurt Tourismus & Marketing      Reussischer Hof                                Woodcamp                   

Viele der rund 30 ehemaligen Auszubildenden und Studierenden arbeiten heute in verantwortlichen Positionen bei der ETMG.

Hotelbetreiber Thomas Büchner engagiert sich aktiv in der Ausbildung von Nachwuchskräften. Er vertritt die Region Altenburger Land / Schmölln im erhöhten Maße positiv, auch über die sozialen Medien.

Ralf Peter lässt sich immer wieder Neues einfallen, um den Outdoor-Nachwuchs für den Thüringer Wald zu begeistern.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gewinner der jeweiligen Kategorien erhielten je ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro sowie einen Imagefilm und ein Glasschild mit dem Tourismuspreis-Logo für ihr Marketing. Der Thüringer Tourismuspreis wird alljährlich in Kooperation mit dem ADAC Hessen-Thüringen vergeben.

Herzlichen Glückwunsch!


Autor(in): Susanne Zapf
Thüringer Tourismus GmbH
Strategische Produktentwicklung
E-Mail: s.zapf@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742214
Telefax: +49 361 3742299
Kategorien: Best Practice · Betriebsführung · TMWWDG
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login