Menü

Stützerbach verteidigt Prädikat

28. Oktober 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Frank/Thüringer Heilbäderverband e.V.

Stützerbach will sein Prädikat Luftkurort behalten und hat sich mit Ablauf der Anerkennung in diesem Jahr, erneut um eine Prädikatisierung beworben.

Das ist nur folgerichtig, weil sich der Ort in den zurückliegenden Jahren immer am Ziel orientiert hat und weiter orientiert, den Kurortstatus zu erhalten, so auch verankert im gemeindlichen Entwicklungskonzept 2035. Und so punktet der Kurort inmitten des UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald mit bester Luftqualität und einer instand gesetzten kurörtlichen-touristischen Infrastruktur. Den Landesfachausschuss für Kur- und Bäderwesen hat dies bei seiner jüngsten Ortsbereisung überzeugt. Mit einer Entscheidung, die letztendlich das TMWWDG trifft, wird allerdings erst Ende des Jahres gerechnet.

Laut Thüringer Kurortegesetz  entscheidet über die staatliche Anerkennung sowie deren Rücknahme oder Widerruf das  zuständige Ministerium für Tourismus. Dies erfolgt unter Mitwirkung des Landesfachausschusses für Kur- und Bäderwesen, der mit Vertretern aus verschiedenen Ministerien, Kommunen und Verbänden besetzt wird.

Foto: Ortsteilbürgermeister Frank Juffa (Foto 3.v.l.) im Gespräch mit Mitgliedern des Landesfachausschusses.

 


Autorin: Dorit Frank
Thüringer Heilbäderverband e.V.
Geschäftsführerin
E-Mail: info@kurorte-thueringen.de
Telefon: + 49 3603 893347
Telefax: + 49 3603 893880
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Thüringen entdecken  ·   Presse  ·   Leitlinien  ·   Login