Menü

Kulturweg der Vögte stärkt die grenzüberschreitende touristische Zusammenarbeit

21. September 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Tourismusverband Vogtland e.V.

Die Geschäftsführer der Euregio Egrensis AG Sachsen/Thüringen e.V. und des Tourismusverbandes Vogtland (TVV) e.V., Steffen Schönicke und Dr. Andreas Kraus, waren am 07.09.2020 in den Städten Aš/Asch und Františkovy Lázně/Franzensbad zu Gast. Beide tschechischen Städte sind – wie auch die Euregio Egrensis und der TVV – Partner beim EU-Projekt “Kulturweg der Vögte”. Hier werden noch bis Ende diesen Jahres Maßnahmen in Höhe von insgesamt ca. 1,8 Mill. Euro durchgeführt, die die kulturhistorischen Hinterlassenschaften aus dem einstigen Herrschaftsgebiet der Vögte von Weida, Gera und Plauen touristisch aufwerten und sichtbar machen sollen.

In Aš/Asch wie auch in Cheb/Eger wird durch dieses Projekt Besuchern mit der App “Time Trip” eine virtuelle Zeitreise in die Vergangenheit ermöglicht. In Františkovy Lázně/Franzensbad stellte Museumsdirektor Štěpán Karel Odstrčil eine neue, zweisprachige Ausstellung vor, die sich mit einer bedeutenden Franzensbader Arztfamilie und ihrem Vermächtnis für die Stadt auseinandersetzt. Zuvor sprachen die Geschäftsführer der Euregio Egrensis auf deutscher und tschechischer Seite mit dem Tourismusverband Vogtland über die Intensivierung der gemeinsamen, grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

www.euregioegrensis.de / www.vogtland-tourismus.de

Finden Sie den Kulturweg auf Facebook 


Autorin: Sabine Schrodt
Tourismusverband Vogtland e.V.
Destinationsbetreuerin
E-Mail: schrodt@vogtland-tourismus.de
Telefon: +49 3744 1888653
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Thüringen entdecken  ·   Presse  ·   Leitlinien  ·   Login