Menü

dive in. – Programm für digitale Interaktionen

21. August 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Shutterstock 797300053

Neues Förderprogramm für Kulturinstitutionen veröffentlicht

Das Publikum zu erreichen und mit ihm zu interagieren gestaltet sich mit dem derzeit gültigen Abstandregeln für Kulturinstitutionen schwer. Welche Möglichkeiten es gibt, diese Interaktion in den digitalen Raum zu überführen, wurde in den letzten Monaten von vielen ausprobiert. Diese Entwicklung ist aber noch lange nicht ausgeschöpft und soll weiter ausgebaut werden.

Die Kulturstiftung des Bundes möchte daher bundesweit Kulturinstitutionen darin unterstützen und motivieren, innovative digitale Dialog- und Austauschformate zu entwickeln. Das neue Förderprogramm richtet sich an Kulturinstitutionen aller künstlerischen Sparten sowie an Gedenkstätten, Bibliotheken, Soziokulturelle Zentren, Archive mit Archivgut in künstlerischen Sparten und an Festivals.

Das Programm fördert die Entwicklung und Umsetzung von digitalen Projekten und Formaten, neue Formen der Wissensvermittlung und künstlerischen Auseinandersetzung, der spielerischen Aneignung oder der Partizipation mit Besucherinnen und Besuchern erproben, wie etwa Games, Virtual Reality- und Augmented Reality-Anwendungen, Motion Capture sowie Apps, interaktive Webseiten, Plattformen, Citizen Science Projekte oder KI.  Gefördert werden zudem eigenständige digitale Projekte und Prototypen, die auf bereits bestehende Anwendungen der Kulturinstitutionen aufsetzen und diese mit neuen Features weiterentwickeln.

Programmbegleitend veranstaltet die Kulturstiftung des Bundes Ideenwerkstätten sowie Workshops zum bundesweiten Wissenstransfer, um die interdisziplinäre Entwicklung digitaler Konzepte sowie deren Umsetzung in den Kulturinstitutionen zu flankieren.

Die Vorhaben alle Projekte müssen bis zum 31. Dezember 2021 abgeschlossen sein.

Für die Vorhaben können Fördermittel in Höhe von bis zu 200.000 Euro beantragt werden, wobei die Mindestfördersumme 50.000 Euro beträgt. Die Projekte müssen eine durch Eigen- und/oder Drittmittel gesicherte Finanzierung von 10% an den Gesamtkosten erbringen.

Förderanträge können bis zum 30. September 2020 ausschließlich über das Online-Antragsformular eingereicht werden.

Einstündigen Informationsveranstaltungen finden statt am 7./14./21. sowie 28. September 2020, jeweils ab 10 Uhr statt. Anmeldung unter dive-in@kulturstiftung-bund.de

weiterführende Informationen


Autorin: Ines Kellner
Thüringer Tourismus GmbH
KOMFORTDENKER-Netzwerk
E-Mail: i.kellner@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742259
Telefax: +49 361 3742299
Kategorien: Digitalisierung · Förderung · Kultur · Qualität
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Thüringen entdecken  ·   Presse  ·   Leitlinien  ·   Login