Die Zukunft im Blick

4. August 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Weimarer Land Tourismus e.V.

Private Investitionen im Weimarer Land

In den kommenden 5 Jahren sind im touristischen Bereich private Investitionen in den Bereichen Beherbergung und Gastronomie von rund 75 Mio. Euro geplant. Das ergab eine Potentialanalyse und Befragung der Unternehmen und Investoren im Weimarer Land im Zuge des überarbeitenden Tourismuskonzeptes für das Weimarer Land. Dabei geht es um Neubau und Betriebserweiterung, aber auch um die Renovierung von Betrieben ganz im Interesse der Qualitätssteigerung. Das bedeutet für die Zukunft eine Steigerung der Bettenzahl und ein höheres Gästeaufkommen. Ebenso lässt sich dieser Trend an der Steigerung der steuerbaren Umsätzen pro Übernachtung ablesen. So lag dieser, laut statistischem Bundesamt, pro Übernachtung 2014 noch bei ø 28,73 Euro und stieg bis 2017 auf ø 47,81 Euro bei gleichzeitig stabilen Übernachtungszahlen – auch ein Indiz für das qualitative Wachstum im Gastgewerbe der Region. Des Weiteren konnte eine Verlängerung der Aufenthaltsdauer beobachtet werden.

Wo wird investiert?

So wird beispielsweise das Rittergut München nach dem Verkauf durch die Rittergut München GmbH mit hohen Qualitätsansprüche neu belebt. Die Burg Tannroda wird in den kommenden Jahren nicht nur ein wunderbar verwunschener Seminarort mit „Glamping-Angebot“, einem schönen Café und Dorfladen bleiben, sondern auch ein modernes Hotel bieten. In der Erlebnisregion Hohenfelden ist ein gänzlich neues Hotel in Planung, um Wellnessurlaub zu ermöglichen. Das Spa-& Golf Resort Weimarer Land bekommt mit einer großzügigen Erweiterung des Familienresorts qualitativ hochwertigen Zuwachs. Dies sind ein paar Beispiel für private Investitionsvorhaben in den nächsten Jahren im Weimarer Land.

Mit höherer Qualität im Gastgewerbe werden sich auch Gästestrukturen wandeln. Der Tourismusverband wird diesen Trend, der sich mit diesen Daten abzeichnet, ernst nehmen und die Gästekommunikation für den Tourismus in Kooperation mit den Unternehmern und Kommunen weiterentwickeln. Die neue Internetseite des Verbandes sowie der aktuell laufende Prozess zur Anerkennung als DMO sind Ausdruck dafür.

(Quellen: Potentialanalyse/Befragung – Tourismusstrategie Weimarer Land; Thüringer Landesamt für Statistik Wirtschaftsdaten nach Zweigen)

 

 


Autor(in): Anne-Marie Hartung
Landratsamt Weimarer Land
Sachbearbeiterin Tourismus/ Wirtschaftsförderung
E-Mail: Anne-Marie.Hartung@wl.thueringen.de
Telefon: +49 3644 540683
Telefax: +49 3644 540684
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login