Deutscher Eventverband gegründet

28. Juli 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Seit Ausbruch der Pandemie steht auch die Veranstaltungs-, Kultur- und Messebranche still und kämpft ums Überleben. Mit der Neugründung des Deutschen Eventverbands mit Sitz in Hamburg sowie einem Büro in Berlin wird betroffenen Unternehmen nun eine Plattform geboten, Kräfte zu bündeln und gemeinsame Interessen zu verfolgen sowie die Sorgen und Nöte der Branche gegenüber der Öffentlichkeit und Politik zu vertreten.

Die Idee zur Gründung eines Verbands entstand bereits lange vor Ausbruch des Corona-Virus. Die einschneidenden Auswirkungen der Pandemie machten jedoch deutlich, wie dringend ein gemeinsames Auftreten der Branche von Nöten ist, um sich akutell für das Durchhalten der Unternehmen stark zu machen.

Die Dimensionen sind nicht klein: mit einem Umsatzvolumen von ca. 130 Milliarden Euro und rund 1,5 Millionen Beschäftigten wird der Einfluss auf die gesamte deutsche Wirtschaft, insbesondere auf Hotellerie, Gastronomie und den Tourismus, verdeutlicht.

„Die Corona Pandemie hat unsere Branche besonders hart getroffen. Viele bis dato über Jahre erfolgreiche Unternehmen stehen vor dem finanziellen Aus und wissen nicht, wie sie die nächsten Wochen und Monate überleben sollen. Diese Situation ist unerträglich, zumal uns als einem der größten wirtschaftlichen Zweige Deutschlands in der Politik bisher kaum Aufmerksamkeit geschenkt wird. Das möchten wir mit unserem neuen Netzwerk und der Gründung des Deutschen Eventverbandes aktiv ändern und Gespräche mit der Politik und Meinungsbildnern führen. Wir fordern einen offenen Austausch und klare Perspektiven, wie die Zukunft für unsere Branche gesichert werden kann“, so Borhen Azzouz, Gründer und Vorstandsvorsitzer des Deutschen Eventverbands.

Die Ge- und Verbote sowie die gesetzlichen Vorgaben der einzelnen Bundesländer stellen eine große Herausforderung dar. Gerade hat der Aufbau eines bundesweiten Netzwerks mit regionalen Experten der Event- und Veranstaltungsbranche begonnen, um den Mitgliedern bei ihren individuellen Fragen und Problemen aus den einzelnen Bundesländern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Darüberhinaus soll zukünftig mit der Akademie des Deutschen Eventverbandes den Mitgliedern und Nachwuchskräften auch Fortbildungen und Wissenstransfer ermöglicht werden.

Weiterführende Informationen für interessierte Unternehmen, einzelne Mitarbeiter und Selbstständige sowie zur Mitgliedschaft ab sofort unter www.eventverband.de.


Autor(in): Michaela Tischer
Thüringer Tourismus GmbH
Strategische Produktentwicklung | Innovation & Vernetzung
E-Mail: m.tischer@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742 247
Telefax: +49 361 3742 299
Kategorien: Allgemein · Corona · Kultur · Qualität · Tagungen/Kongresse
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login