Herausgeputzt und neu aufgelegt

23. November 2019

Quelle: Stadtverwaltung Ilmenau

Die Ilmenau-Information präsentiert den druckfrisch erschienenen Reiseplaner 2020. Die neue Auflage strahlt – selbstverständlich im himmelblauen Ilmenau-Look. Die generelle Werbebotschaft bleibt: Ilmenau ist „Goethe- und Universitätsstadt“. Geschichtsträchtig, lebendig und innovativ.

Ein Novum in der kommenden Ausgabe ist die Themenseite „Ilmenau – Musikland Thüringen“. Damit reiht sich Ilmenau als fester Bestandteil in das thüringenweit zelebrierte, musikalische Themenjahr ein. Und dies zu Recht: Goethes „Wandrers Nachtlied“ ist vielen Menschen bekannt, doch wie steht es mit den legendären Jazztagen oder dem zweitältesten Folkfestival Deutschlands? Die Walckerorgel in der St. Jakobuskirche ist eine der größten und bedeutendsten Instrumente im mitteldeutschen Raum, über deren größte Orgelpfeife Kirchenmusiker Hans-Jürgen Freitag sagt, sie klinge wie eine Harley-Davidson. Mit diesen und vielen weiteren musikalischen Pfunden wuchert Ilmenau innerhalb einer landesweiten Vermarktungsstruktur in Zusammenarbeit mit großen touristischen Verbänden (Thüringer Tourismus GmbH, Regionalverband Thüringer Wald, Verein Städtetourismus in Thüringen e. V.).

Quelle: Stadtverwaltung Ilmenau
Altbewährt und fester Bestandteil des Reiseplaners 2020 sind die beliebten Kostümführungen, bei der die Geschichte der Stadt einmal anders erlebbar wird. Auch 2020 plaudern Grete Siebenpfeiffer und Corona Schröter so manche Anekdote aus dem Nähkästchen. Wandern und Radfahren, Schlittenscheune und das älteste Bergrennen der Welt – in Ilmenau kommt aktive Entspannung definitiv nicht zu kurz. Auch Insider-Tipps sind gefragt bei den Gästen, so findet man Informationen zum traditionsreichsten Bäcker der Stadt oder darüber, wo es die besten Thüringer Bratwürste gibt. Passende Angebot im Reiseplaner finden außerdem Familien mit Kindern: Freibad im Sommer, Schwimmhalle im Winter, Kinderland Schorn-Tower, Waldprogramme und abenteuerliche Stadtführungen – hier hat Langeweile keine Chance.

 

Zu Ilmenau gesellt sich seit 2018 der Ortsteil Pennewitz mit einem Flugplatz für Segel- und Ultraleichtflugzeuge. Für Segelflieger stehen Winde und Schleppflugzeuge zur Verfügung; von Fallschirmspringern wird der Landeplatz als Absprunggebiet benutzt. Stützerbach und Frauenwald sind seit 2019 ebenfalls Ortsteile der Stadt Ilmenau – sie befinden sich inmitten des UNESCO Biosphärenreservates Thüringer Wald. Stützerbach zählt laut einer Studie zu einer der besten Luftkurorte Deutschlands, in Frauenwald genießt man beste Fernsicht samt kräuterreicher Bergwiesen. Über beide Urlaubsorte wird zeitnah eine gesonderte Broschüre veröffentlicht.


Autor(in): Sebastian Keßler
Kulturbetrieb Arnstadt
Leiter Tourismusmarketing
E-Mail: tourismus@kulturbetrieb-arnstadt.de
Telefon: +49 3628 661846
Telefax: +49 3628 661847
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login