Ein ganz besonderer Adventskalender

24. Oktober 2019

Quelle: Kathrin Kupka-Hahn

In der Rhön kann man nicht nur richtig gut wandern, sondern auch wunderbar genießen. Bier zum Beispiel. Unzählige Sorten werden hier in kleinen Familienbetrieben hergestellt. Doch wie lassen sich die flüssigen Köstlichkeiten am besten kennenlernen? Eine Frage, auf die es bereits seit fünf Jahren eine Antwort gibt: mit dem Bier-Adventskalender der Initiative „Wir sind Rhöner Bier“. Diese wurde 2013 von neun Brauereien, zwei Landwirten und einer Mälzerei ins Leben gerufen, um die Rhöner Bierkultur im Landkreis Rhön-Grabfeld zu fördern und die Bedeutung der regionalen Bierherstellung für die Kulturlandschaft im UNESCO-Biosphärenresrevat Rhön stärker herauszustellen. Ein Plan, der aufging. Mittlerweile gehört zur Initiative eine zehnte Brauerei – die Rhönbrauerei Dittmar aus dem thüringischen Kaltennordheim. Auch deren Produkte sind im diesjährigen Bier-Adventskalender enthalten.

Mehr als 20 Sorten von acht Brauereien verbergen sich hinter den 24 Türchen. „Und es gibt noch eine Überraschung. Hinter einem Türchen ist zusätzlich noch ein Gutschein der Klosterbrauerei Kreuzberg versteckt“, erzählt Manuela Michel. Sie betreut als Projektmanagerin der Rhön GmbH die Initiative „Wir sind Rhöner Bier“ und koordiniert deren Aktionen. Somit auch das Befüllen der Adventskalender. Das findet jedes Jahr in einer anderen Brauerei statt. Diesmal trafen sich rund 15 Mitarbeiter der beteiligten Brauhäuser und der Rhön Malz GmbH bei Streck Bräu in Ostheim v.d. Rhön. Hier hatte Inhaber Axel Kochinki kurzerhand eine Lagerhalle in eine „Kalenderwerkstatt“ umgestaltet. Wie am Fließband wurden dort die rund 300 Kartons befüllt.

Seit dem 21. Oktober stehen die Adventskalender der Initiative „Wir sind Rhöner Bier“ zum Verkauf bereit. Sie sind bei den beteiligten Brauereien, bei den Tourist-Informationen der Rhön GmbH in Bad Neustadt und Wildflecken/Oberbach sowie in den Edeka-Märkten in Bad Neustadt, Burkardroth und Bad Brückenau erhältlich. Ein Bier-Adventskalender kostet 34,10 Euro zuzüglich 2,10 Euro Pfand. „Die leeren Bierflaschen können ganz normal beim Getränkehandel zurückgegeben werden“, weiß Manuela Michel. Und sollten die Adventskalender bereits vergriffen sein, empfiehlt sie zwei Veranstaltungen, bei denen Interessierte das Rhöner Bier und seine Brauereien kennenlernen können.

Am 9. November findet in der Frankentherme Bad Königshofen ein Pro-Bier-Abend statt. Bereits eine Woche später, am 16. November, wird in der Elstalhalle Oberelsbach die Bier-Gala-Nacht veranstaltet. Bei dieser wird auch der Gewinner des Video-Wettbewerbs der Initiative „Wir sind Rhöner Bier“ gekürt.

Folgende Brauereien sind an der Aktion beteiligt: Brauhaus Niederlauer, Brauhaus Oberstreu, Privatbrauerei Lang Saal, Karmeliter Bräu Salz, Streck Bräu Ostheim v.d. Rhön, Rhönbrauerei Dittmar Kaltennordheim und Rother Bräu Hausen/Rhön, Pax Bräu Oberelsbach

Die Mitarbeiter der verschiedenen Brauereien arbeiten beim Befüllen der Bier-Adventskalender Hand in Hand.

Quelle: Kathrin Kupka-Hahn

Angela Lang von der Rhön Malz GmbH war auch dieses Jahr wieder mit Freude dabei.


Autor(in): Kathrin Kupka-Hahn
Rhön GmbH - Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: kathrin.kupka-hahn@rhoen.de
Telefon: 09749 930 080 111
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login