Bundeswehr und Rhön GmbH gemeinsam im Kurpark

11. September 2019

Quelle: Kathrin Kupka-Hahn

Nur noch wenige Tage. Dann verwandelt sich der Kurpark im Bayerischen Staatsbad Bad Bocklet in ein Militärgelände. Und das nicht ohne Grund. Das Offizieranwärter-Bataillon 2 des Ausbildungszentrums Infanterie Hammelburg veranstaltet hier nicht nur die feierliche Vereidigung von 500 Offizieranwärtern. Es findet auch ein Familientag für die Angehörigen und Freunde des Offizier-Nachwuchses statt. „Wir bringen unseren Alltag in den Kurpark“, erklärt Oberstleutnant Mathias Steiger, Kommandeur des OA-Bataillons. An mehreren Stationen stellen die Soldaten des Ausbildungszentrums Infanterie Hammelburg und des Logistikbataillons 467 aus Volkach ihre Waffen und Fahrzeuge sowie das Leben im Felde vor.

Mit von der Partie ist auch die Rhön GmbH. „Wir stehen mit unserem RhönMobil im Kurpark, um Werbung für die Rhön zu machen“, sagt Geschäftsführer Thorn Plöger. Die Offizieranwärter verbringen während ihrer Ausbildung mehrere Wochen in Hammelburg und haben am Wochenende Zeit, die Rhön zu entdecken. Am RhönMobil erhalten sie dafür passende Freizeit- und Ausflugstipps. Auch die Eltern, Freunde und Angehörigen, die aus ganz Deutschland zur Vereidigung nach Bad Bocklet kommen, sieht Plöger als potenzielle Rhön-Urlauber. „Ihnen bieten wir nicht nur Informationen rund um einen Urlaub in der Region, sondern auch eine Auswahl unserer Rhöner Produkte“, sagt er. Die sollen nicht nur Appetit auf mehr machen, sondern können gleich als Mitbringsel oder als Erinnerungsstück an den besonderen Tag gekauft werden. „Außerdem haben die Familien und Soldaten die Möglichkeit, unsere leckeren Rhöner Biere und alkoholfreien Getränke gleich vor Ort zu probieren“, fügt er hinzu. Denn im Bad Bockleter Kurpark wird das „Bierige Feuerwehrauto“ von Nicole Seemann stehen. Sie ist Partnerin der Initiative „Wir sind Rhöner Bier“, die von der Rhön GmbH betreut wird. „Wir freuen uns, bereits zum dritten Mal infolge als Partner der Bundeswehr diesen Familientag und die Vereidigung der angehenden Offiziere begleiten zu dürfen“, sagt Plöger.

Einige Tausend Besucher werden am 19. September ab 11.30 Uhr im Bad Bockleter Kurpark erwartet. Denn neben den Familien und Angehörigen der Offizieranwärter nutzen erfahrungsgemäß auch viele Bewohner der Region den Tag, um sich über den Standort der Bundeswehr in Hammelburg und über die Ausbildung der Soldaten zu informieren. „Es sind Vorführungen zum militärischen Nahkampf geplant und an der Saale haben wir wieder unseren Seilsteg aufgebaut“, verrät Oberstleutnant Steiger. Ebenso wird ein Informationsfahrzeug zur Karriereberatung der Bundeswehr vor Ort sein. Um 14.30 Uhr findet ein Feldgottesdienst und um 15.15 Uhr das traditionelle Platzkonzert des Heeresmusikkorps aus Kassel statt. Die Vereidigung beginnt um 16.15 Uhr. Als Gastredner dafür konnten Bad Bocklets Bürgermeister Andreas Sandwall und Generalmajor a.D. Berthold Schenk Graf von Stauffenberg gewonnen werden. „Er ist der älteste Sohn von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der am Hitler-Attentat vor 75 Jahren beteiligt war“, erklärt Oberstleutnant Steiger. Anlässlich dieses bedeutenden Jahrestages ist in der Bad Bockleter Wandelhalle eine Plakatausstellung des Militärhistorischen Museums Dresden zum Attentat und Staatsstreichversuch am 20. Juli 1944 zu sehen.

Auch wenn es die vorerst letzte öffentliche Vereidigung des OA-Bataillons in Bad Bocklet sein wird, möchte Thorn Plöger von der Rhön GmbH die Kooperation mit der Bundeswehr fortsetzen. „Schließlich haben wir in der Rhön mit Hammelburg, Wildflecken und Bad Salzungen drei wichtige Standorte, die wir auf der Ebene der zivil-militärischen Zusammenarbeit gerne unterstützen“, sagt er. In welcher Form das künftig geschehen wird, das sei momentan noch offen. Parallel dazu gibt es Überlegungen, die vielen militärhistorische Punkte in der Rhön, wie beispielsweise die Gedenkstätte Point Alpha in Rasdorf/Geisa, den Segelflug auf der Wasserkuppe und die ehemalige Kaserne in Mellrichstadt, langfristig touristisch weiterzuentwickeln und über Angebote miteinander zu verbinden.

Arbeiten bei der letzten Vereidigung der Offizieranwärter zusammen (von links): Thomas Beck, Kurdirektor des Bayerischen Staatsbades Bad Bocklet, Thorn Plöger, Geschäftsführer der Rhön GmbH, Mathias Steiger, Kommandeur des OA-Bataillons am Ausbildungszentrum Infanterie Hammelburg und Norbert Borst, 3. Bürgermeister der Marktgemeinde Bad Bocklet


Autor(in): Kathrin Kupka-Hahn
Rhön GmbH - Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: kathrin.kupka-hahn@rhoen.de
Telefon: 09749 930 080 111
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login