Sonderveranstaltung zur neuen Goethe-Ausstellung

8. August 2019

Quelle: Klassik Sitftung Weimar

Vom 28.8.2019 bis 5.1.2020 zeigt die Klassik Stiftung Weimar im Schiller-Museum die neue Ausstellung Abenteuer der Vernunft. Goethe und die Naturwissenschaften um 1800.

Johann Wolfgang von Goethe trug im Lauf seines Lebens eine gleichermaßen umfang- wie facettenreiche naturwissenschaftliche Sammlung zusammen, die jetzt erstmals in ihrer 200-jährigen Geschichte im Überblick präsentiert wird. Die mit seltenen Leihgaben angereicherte Ausstellung veranschaulicht Goethes breit gelagerte naturwissenschaftliche Interessen. Zugleich belegen Exponate zu Goethes weit verzweigtem Wissenschaftsnetzwerk, dass er seine Forschungstätigkeiten als gestaltende Beiträge zu einem sich um 1800 vollziehenden Modernisierungsschub der Naturwissenschaften verstand, der ihr Erscheinungsbild bis heute prägt. Komplexe und nach wie vor spannende Fragen nach den Anfängen der Erde oder der Entwicklung des Lebens werden dabei anhand innovativer Vermittlungsangebote auch für ein Nicht-Fachpublikum verständlich aufgearbeitet.

Für Weimarer Hoteliers, den Fremdenverkehrsverein, Stadtführer und weitere interessierte Multiplikatoren bietet die Klassik Stiftung Weimar eine Sonderveranstaltung zur Ausstellung an. Als angemeldete Teilnehmer kommen Sie in den Genuss einer Ausstellungs-Preview sowie einer exklusiven Führung, bei der Ihnen die Kuratoren alles Wissenswerte rund um die Ausstellung zeigen. Des Weiteren erhalten Sie Informationen zum Rahmenprogramm der Ausstellung.

Begrenzte Teilnehmerzahl
Termin: 27.08.2019
Uhrzeit: 14 Uhr
Ort: Schiller-Museum Weimar, Schillerstraße 12, 99423 Weimar
Rückmeldungen bitte bis 23.8.2019 an marketing@klassik-stiftung.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Klassik Stiftung Weimar
Manuela Wege
info@klassik-stiftung.de
Tel. +49 3643 545400

 


Autor(in): Johanna Weichard
Klassik Stiftung Weimar
Online & Social Media Managerin
E-Mail: Johanna.Weichard@klassik-stiftung.de
Telefon: +49 3643 545400
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login