Logo Bundesministerium Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
21. Dezember 2018

Fachworkshop zu Wirkungen des Klimawandels

Der Tourismus wird durch die Auswirkungen des globalen Klimawandels beeinflusst. Mit den regionalen Klimaveränderungen, deren Auswirkungen auf die Tourismusdestinationen und touristischen Angebote sowie die Möglichkeiten entsprechender Klimawandelanpassungen befasst sich ein im September 2017 gestartetes Forschungsvorhaben im Rahmen des Ressortforschungsplans des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Auftrag des Umweltbundesamts. Das Forschungsvorhaben “Folgen des Klimawandels für den Tourismus in den deutschen Alpen- und Mittelgebirgsregionen und Küstenregionen sowie auf den Badetourismus und flussbegleitende Tourismusformen (z. B. Radwander- und Wassertourismus)” hat folgende Klimafolgen als relevant für die Tourismuswirtschaft identifiziert: Flusshochwasser, Sturmfluten, Sturzfluten, Temperaturänderung, saisonale Zu- bzw. Abnahme von Feuchtigkeit, Hitze, Veränderung von Niederschlags- bzw. Schneefallwerten oder Strahlung.

Termine

21.01.2019, München zu Hochgebirgs-und Mittelgebirgsregionen
22.01.2019, Leipzig zu Seenlandschaften und Flüssen
23.01.2019, Bremerhaven zu Küstenregionen

Weitere Informationen: https://www.umweltbundesamt.de/fachworkshops-die-wirkungen-des-klimawandels-auf

Ihr Ansprechpartner

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Umweltbundesamt
Ulrike Wachotsch
Tel: + 49 340 2103 2648
 ulrike.wachotsch@uba.de




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Elfriede Grabe
Thüringer Tourismus GmbH

Ähnliche Artikel