MDR sendet „Weihnachten live“ aus Schierke und von der Leuchtenburg

19. Dezember 2018

Quelle: Saaleland

Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag spürten Anja Petzold und Peter Imhof bereits zum siebten Mal dem weihnachtlichen Zauber der Festtage in Mitteldeutschland nach. Sie besuchen Land und Leute und erfahren ganz besondere Weihnachts- und Lebensgeschichten. Beide melden sich live aus dem Sendegebiet: Anja Petzold von der Leuchtenburg in Thüringen und Peter Imhof aus der Feuerstein-Arena in Schierke.
„Weihnachten live“: am 25. Und 26. Dezember, jeweils 19 Uhr im MDR.

Was ist los an den Festtagen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen? Wo wird gearbeitet und wo gefeiert? Um das herauszufinden, sind MDR-Reporter an den Weihnachtsfeiertagen in Mitteldeutschland unterwegs. Die Fernsehmacher sind zu Gast bei einer Familie im Vogtland, die im Frühsommer innerhalb weniger Wochen gleich mehrmals von Hochwasser betroffen war und trotzdem das Weihnachtsfest wie immer feiern möchte. Es gibt eine Kurz-Reportage aus der Notaufnahme des Wald-Klinikums Gera, in der jährlich über 36.500 Patienten versorgt werden. Es wird ein Straßenbahnfahrer bei seiner Weihnachtsschicht begleitet und berichtet, was es am 25. Dezember bei den Mitarbeitern der Bahnfähre Bad Schandau zu tun gibt. Und selbst den kleinsten „Weihnachtsarbeitern“ werden wir am ersten Weihnachtsfeiertag über die Schulter schauen. Denn an der Oper Chemnitz wird das Stück „Emil & die Detektive“ aufgeführt, in dem Kinder-Schauspieler ihr Können präsentieren. Und wie geht es eigentlich am 26. Dezember auf dem Flughafen Leipzig/Halle zu – wer fliegt wohin und wer verbringt sein Weihnachtsfest im Cockpit oder bei der Zollkontrolle?

Am 25. Dezember 2018 meldet sich MDR-Moderatorin Anja Petzold ab 19.00 Uhr live von der Leuchtenburg bei Seitenroda in Thüringen. Die sanierte mittelalterliche Höhenburganlage wird touristisch genutzt und beherbergt die Ausstellung „Porzellanwelten Leuchtenburg“, ein Museum und einen ins Tal hinausragenden, begehbaren „Steg der Wünsche“. Die Leuchtenburg gilt als „Königin des Saaletals“. In ihrer langen und wechselvollen Geschichte war die Burganlage mittelalterlicher Amtssitz, Armen- sowie Irren- und Zuchthaus und wurde seit Ende des 19. Jahrhunderts als Herberge und Kinderferienlager genutzt. 2007 übernahm eine Stiftung die Burg und weckte sie aus dem Dornröschenschlaf. Ab 19 Uhr gibt es neben Gesprächen mit dem Stiftungsvorstand der Burg, Sven-Erik Hitzer, auch Geschichten aus Mitteldeutschland. Die zeigen, was am ersten Weihnachtsfeiertag in der Region passiert.

Am 26. Dezember führt Peter Imhof seine Zuschauer im wahrsten Sinne des Wortes aufs Glatteis: Er meldet sich – ebenfalls live – aus der Schierker Feuerstein Arena – einer ebenso stimmungsvollen wie sportlichen Kulisse. Das Eisstadion am Fuße des Brockens hat eine lange Geschichte. Bereits im Jahre  1911 befand sich hier ein Eissportplatz. An der sogenannten „kalten Bode“ und damit am kältesten Punkt Schierkes gelegen, herrschten die besten Bedingungen für eine Natureisbahn. Jahrzehntelang wurde hier Eishockey gespielt. 1950 errichtete man auf dem Gelände ein Natureisstadion – es war einer der Austragungsort der 1. DDR-Meisterschaften im Wintersport. Lange Jahre war das Schierker Stadion Heimstatt des hiesigen Eishockeyvereins und konnte im Winter – bei entsprechenden Temperaturen – von jedermann genutzt werden. Nach knapp zweijähriger Bauzeit wurde es  im Dezember 2017 neu eröffnet und zieht nun winters wie sommers Besucher an. MDR-Moderator Peter Imhof wird es sich nicht nehmen lassen, die Qualität der Eisfläche selbst zu testen. Außerdem kommt er in der wunderschön illuminierten Arena mit zahlreichen Gästen ins Gespräch. So u. a. mit Eishockey-Trainer Bernd Riemenschneider und seinem ehemaligen Schützling Jens Baxmann, der heute bei den „Eisbären Berlin“ spielt, sowie mit Vico Mulsow, der als Kind in der alten Arena Schlittschuhlaufen gelernt hatte und heute als Model auf den Laufstegen der Welt unterwegs ist.

„Weihnachten live“ gehört zum Primetime-Programm des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS (MDR) und erreicht bis zu einer halben Million Zuschauer in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Bereits zum siebten Mal strahlt der MDR die halbstündige Live-Sendung aus.

Weitere Informationen zur Leuchtenburg: Ein besonderes Highlight ist Deutschlands erste und einzigartige Porzellankirche. Die Kapelle wurde vom Designer Michael J. Brown, einem Schüler von Daniel Libeskind entworfen und ist mit einem Lamellen-Vorhang aus matt-weißem technischem Porzellan ausgestattet. Der sorgt für einen ganz besonderen Raumeffekt und eine spezielle Akustik. Der Stiftungsvorstand studierte an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle und legte selbst Hand an die Auswahl und Ausstattung der Leuchtenburg. Seinen Mitstreitern und ihm ist es gelungen, die große und aufwendig restaurierte Anlage ganzjährig zu betreiben und offen zu halten. Genau dieses stilvolle, historische Ambiente der Leuchtenburg wird am ersten Weihnachtsfeiertag zu einem Ausstrahlungsort der Sendung „Weihnachten live“.

Weitere Informationen zur Feuerstein-Arena Schierke: Da die denkmalgeschützte Anlage mit dem historischen Wettkampfturm und der Natursteinterrasse baufällig geworden war, entschieden sich die Stadtväter von Wernigerode – Schierke ist ein Ortsteil – , das Gelände zu einer multifunktionalen und damit ganzjährig nutzbaren Veranstaltungsarena umzugestalten: von November bis Ostern zum Eislaufen, Eishockey, Eisstockschießen oder auch zur Disco auf dem Eis; danach für Open-Air-Konzerte, Theateraufführungen oder Sportveranstaltungen für die ganze Familie. Bis zu 4.900 Besucher finden hier inzwischen Platz. Ein besonderer Hingucker ist die Dachkonstruktion, die sich mit rund 2.400 Quadratmetern Glasfasermembran über die Kunsteisfläche von 56 x 27 Metern spannt.


Autor(in): Felicitas Löther
Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
Assitentin Büro & Marketing
E-Mail: loether@saaleland.de
Telefon: +49 (0) 36601 905200
Telefax: +49 (0) 36601 905201
Kategorien: Saaleland
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login