6. Juni 2018

Vorstellung der Gunstraumstudie

Am 05. Juni 2018 wurden die Ergebnisse der Gunstraumstudie Thüringer ICE-Knoten in Erfurt vorgestellt. Hierbei wurde der Blick auf das ganze Land gerichtet. 

Im Ergebnis einer soziökonomischen Analyse wurden 21 Städte als „begünstigt“ und 19 Städte als „weniger begünstigt“ eingestuft. Für 12 der 21 begünstigten Städte wurden konkrete Handlungskonzepte erarbeitet, welche sich vor allem auf die Entwicklung von Flächen im Bahnhofsumfeld beziehen.

Die Lage der 19 weniger begünstigten Städte wurde ebenfalls für die Studie analysiert und Hinweise zur Unterstützung einer künftigen, positiven Entwicklung aus verkehrs- sowie raumplanerischer Sicht erteilt. In diesen Hinweisen spielt zum Beispiel die Verbesserung der lokalen und regionalen Mobilität eine Rolle, die unter anderem durch die Vernetzung der verschiedenen Verkehrsmittel erreicht werden kann.

Verkehrsstaatssekretär Dr. Klaus Sühl sieht mit dem Thüringer ICE-Knoten Chancen für das ganze Land. 

Weitere Informationen und Ergebnisse zur Gunstraumstudie Thüringer ICE-Knoten

Ihr Ansprechpartner

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Referat 32 | Regionalentwicklung
Tel: +49 361 574111000




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.