17. April 2018

19. Vogtländischer Tourismustag

Tourismustag beschäftigt sich mit Marktforschung und Wirtschaftsfaktor Tourismus im Vogtland

Wieviele Gäste zählt das Vogtland im Jahr? Wie viel Geld geben sie in der Region aus? Inwieweit profitiert die Wirtschaft von den Touristen?

Diese und andere Fragen waren Gegenstand der aktuellen Studie “Wirtschaftsfaktor Tourismus im Vogtland”, die in den vergangenen Monaten im Auftrag des Tourismusverbands Vogtland e.V. von der dwif GmbH München durchgeführt wurde. Unterstützt wurde die Erhebung durch die IHK Chemnitz, Regionalkammer Plauen und die IHK Ostthüringen zu Gera.

Die Studie wurde zum ersten Mal für die gesamte Reiseregion Vogtland erstellt, die den Vogtlandkreis, den Landkreis Greiz, die Städte Gera und Schleiz sowie die Gemeinden Schönheide und Stützengrün umfasst.

Zum Vogtländischen Tourismustag am 10. April 2018 wurden in der IHK   Regionalkammer Plauen die Ergebnisse öffentlich präsentiert.

Immer mehr Gäste besuchen das Vogtland. 2017 wurden knapp 520.000 Ankünfte und rund 2,2 Mio. Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben gegen Entgelt gezählt. Neben den Übernachtungsgästen zählt das Vogtland 12 Mio. Tagesgäste, die mit Ausgaben von 20,50 € pro Tag ebenfalls hohe Umsatzzahlen in allen Stufen generieren. Der Gesamtumsatz der  Tourismusbranche im Vogtland beläuft sich auf über 500 Mio. €. Rein rechnerisch und gemessen am durchschnittlichen Primäreinkommen pro Kopf und Jahr könnten rund 13.660 Personen in der Region ihr Einkommen aus dem Tourismus beziehen. Die Studie untermauert eindrucksvoll, dass der Tourismus ein wichtiger Umsatzbringer und Arbeitgeber in der Region ist.

Flyer “Wirtschaftsfaktor Tourismus”

Foto: D. Seidel, IHK Chemnitz

Ihr Ansprechpartner

Tourismusverband Vogtland e.V.
Carolin Schmidt
Tel: +493744 1888657
schmidt@vogtland-tourismus.de




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.