10. März 2018

Bis zu 44 Urlaubsfotos täglich

Bei einem 7-tägigen Urlaub sind das 400 neue Bilder im digitalen Fotoalbum. Eine aktuelle Studie der Reisesuchmaschine KAYAK.de zeigt: Deutsche nehmen während des Urlaubs immer mehr Fotos auf. Reisende zwischen 25 und 34 drücken sogar bis zu 56 mal auf den Auslöser und knipsen dabei im Schnitt 16 Selfies. 

Und wohin mit den vielen digitalen Bildern?

57 Prozent teilen ihre Erinnerungen mit der Familie und den Freunden, ein gutes Viertel lädt die Erinnerungen in soziale Netzwerke. 50 Prozent der Befragten unter 35 Jahren drucken ihre Lieblingsfotos nach der Rückkehr aus. Reisende in der Altersgruppe bis 45 gaben an, viermal täglich ihre Fotos in sozialen Medien zu posten.

Anstrengend für die Reisenden und inspirativ für die Daheimgebliebenen

Noch ein paar spannende Fakten zum Schluss:  40 Prozent aller Befragten ärgern sich über das Fotoverhalten ihrer Reisepartner. Selfies nervten dabei ein Fünftel ganz besonders. Von den 1000 Befragten gaben außerdem 15 Prozent an, schon einmal über eine Stunde damit verbracht zu haben, das perfekte Foto von sich selbst zu machen. Nur gut, wenn sich die Arbeit am Ende lohnt. Denn knapp 22 Prozent lassen sich von den festgehaltenen Erinnerungen in sozialen Netzwerken inspirieren.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor

Kristin Behlert
Thüringer Tourismus GmbH

Ähnliche Artikel