21. Februar 2018

„Der Thüringen-Urlauber…“ – Ergebnisse des Qualitätsmonitors Deutschland-Tourismus

Thüringen hat sich in der Befragungsperiode 2016/2017 bereits das 4. Mal mit eigenen Interviews an der deutschlandweiten Gästebefragung Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus beteiligt. Im aktuellen Newsletter erfahren Sie Details über die Gästestruktur, das Informations- und Buchungsverhalten, den Aufenthalt vor Ort sowie die Zufriedenheiten und Wiederbesuchs-bzw. Weiterempfehlungsabsichten.

Fakten zur Gästestruktur

  • Alter: Das Durchschnittsalter der Thüringen-Urlauber liegt bei 54,6 Jahren. Knapp ein Drittel der Gäste ist zwischen 60 und 69 Jahre alt.
  • Innerdeutsche Herkunft: Die Mehrheit der Thüringen-Urlauber aus Deutschland kommt aus dem eigenen Bundesland. Weitere 18% kommen aus Sachsen.
  • Besuchserfahrung: Fast zwei Drittel der Gäste kommen regelmäßig in den Freistaat. Der Anteil der Erstbesucher liegt bei 20%.
  • Reisebegleitung: Mehr als die Hälfte der Thüringen-Urlauber sind mit ihrem Partner/ihrer Partnerin unterwegs (52%). 20% reisen als Familienverbände oder als Familien mit Kindern und/oder Jugendlichen.

Entscheidungs-, Informations- und Buchungsverhalten

  • Informationsquellen: Urlaubsgäste in Thüringen benötigen eher selten Informationen (hoher Anteil Wiederholungsgäste). Nur die Hälfte hat sich vorab informiert. Die Hauptinformationsquellen sind die Internetseiten der Unterkünfte und Tourismusorganisationen sowie Freunde, Bekannte und Verwandte.
  • Buchungsverhalten: Thüringen-Urlauber buchen ihren Aufenthalt sehr kurzfristig. Mehr als ein Drittel bucht seinen Aufenthalt maximal zwei Wochen vor der Reise. 30% tun dies sogar erst in der letzten Woche vor Urlaubsantritt. Die Buchung erfolgt hauptsächlich über das Internet. Knapp ein Drittel greift zum Telefon. Dabei wird der Aufenthalt oftmals direkt bei der Unterkunft gebucht .
  • Besuchsgründe: Landschaft und Natur sowie Sehenswürdigkeiten sind die wichtigsten Entscheidungsgründe der Besucher in Thüringen. Weitere Top-Gründe sind unter anderem Erholungsmöglichkeiten, Ruhe sowie gute Luft bzw. ein gesundes Klima.

Durchführung der Urlaubsreise

  • Unterkunft: Hotels bzw. Hotels garnis sind die am häufigsten genutzten Unterkunftsarten der Thüringen-Urlauber.
  • Urlaubsart: Wander-/Bergsteig-Urlaub sowie Erholungsurlaub sind die mit Abstand wichtigsten Urlaubsarten in Thüringen. Weitere häufig genannte Urlaubsarten sind Natururlaub sowie Besichtigungsreisen/Sightseeing und Kultur-Urlaub.
  • Aktivitäten: Der Besuch von Sehenswürdigkeiten sowie das Wandern sind für rund sieben von zehn Thüringen-Urlaubern ein fester Bestandteil ihres Aufenthalts. Weitere TOP-Aktivitäten sind Spazieren gehen, Restaurant-/Café-Besuche, Typische Speisen bzw. Getränke genießen sowie Naturziele besuchen.

 Zufriedenheit, Wiederbesuchs-/ Weiterempfehlungsabsicht

  • Zufriedenheit der Thüringen-Urlauber (Skala 1=äußerst begeistert bis 6=eher enttäuschend): Die Zufriedenheit der Thüringen-Urlauber mit ihrem Aufenthalt insgesamt fällt eher mittelmäßig aus (2,3). Wesentliche Kritikpunkte sind die Vielfalt & Qualität des Angebots (2,5), die Unterkunft (2,6) und die Öffnungszeiten (2,9). Auf den ersten Blick erscheint v.a. die Gesamtbewertung relativ gut. Allerdings bestätigen Erfahrungswerte des dwif, dass Gäste es vermeiden Ihren Urlaub extrem schlecht zu beurteilen und nur in Situationen absoluter Enttäuschung Bewertungen im Bereich 4-6 vergeben. Die langjährige Praxis des Qualitäsmonitors Deutschland-Tourismus zeigt, dass ohne direkten Benchmark folgende Einteilung als Orientierung zur Stärken-Schwächen-Bewertung dienen kann: Werte bis 1,7: sehr hohe Gästezufriedenheit; 1,8 bis 2,0: hohe Gästezufriedenheit; 2,1 bis 2,3: mittlere Gästezufriedenheit; Werte über 2,3: geringe Gästezufriedenheit.
  • Wiederbesuchsabsicht (Skala 1=sehr sicher bis 6= sicher nicht): Eher geringes Interesse zeigen die Thüringen-Gäste an einem weiteren Übernachtungsaufenthalt in Thüringen (2,6) bzw. im gleichen Ort/Stadt/Region (2,9). Vor allem bei den Erstbesuchern ist die Wiederbesuchsabsicht sehr gering (Ø 2,9; nur 10% der Erstbesucher wollen in den nächsten Jahren sehr sicher erneut nach Thüringen reisen). Die Weiterempfehlungsrate fällt ebenfalls relativ schlecht aus (2,3).

Im Mai 2018 startet die dwif Gästebefragung Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus in das neue Befragungsjahr. Fragen Sie jetzt beim dwif Ihr individuelles Angebot für eine Beteiligung an.

 
Wissenschaftliche Beratung:
 
dwif-Consulting GmbH
Markus Seibold, Sebastian Geiger, Franziska Rodenkirchen
Tel. +49 89 237028919



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Dr. Nancy Richter
Thüringer Tourismus GmbH