18. Oktober 2017

Kanubranchenforum des BV Kanu

Auch im Jahr 2017 lädt der BVKanu am 15. November 2017  interessierte Firmen zum Kanubranchenforum ein. Gerne sind auch externe Firmen, die nicht dem BVKanu angehören, zu der Veranstaltung willkommen. Ziel ist es, den Austausch innerhalb der Kanubranche zu fördern und gemeinsam miteinander zu diskutieren, voneinander zu lernen und die Professionalisierung der Branche voranzutreiben.

Nach einem allgemeinen Bericht zur Lage der Kanubranche 2017 wird sich schwerpunktmäßig mit folgenden Themen befassen:

11-13 Uhr: Megatrend Digitalisierung – die digitale Entwicklung der Tourismusbranche boomt, welche Auswirkungen hat dies auf uns? Welche Möglichkeiten ergeben sich, mit welchen Schwierigkeiten ist zu rechnen? Wir wollen erste Erfahrungsberichte von bekannten Buchungsplattformen hören.

13-14 Uhr: Mittagspause

14-15 Uhr: Die neue EU-Pauschalreiserichtlinie – die Umwandlung der neuen EUPauschalreiserichtlinie
in nationales Recht ist erfolgt. Welche Änderungen sich für die Tourismusbranche und die Anbieter von kanutouristischen Leistungen ergeben, erläutert RA Stefan W. Meyer, Verbandsjustiziar beim Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um schriftliche Anmeldung per E-Mail bis zum 3. November 2017 an info@bvkanu.de unter Angabe der Teilnehmerzahl. Teilnahme und Mittagsimbiss sind kostenlos, wir freuen uns auf Sie! Die Veranstaltung findet in Leipzig statt.

Ihr Ansprechpartner

Bundesverband Kanu e.V.
Philip Witte
Tel.: +49 221 5957113
E-Mail: info@bvkanu.de




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Josephine Markwitz
Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.