20. Juli 2017

Quellmärkte für Thüringen im Ausland

Ein Quellmarkt ist ein geografisch abgegrenztes Gebiet, aus dem Touristen einer Destination stammen. Dabei kann es sich um Länder, Regionen oder auch Orte handeln.  

Aber warum werden nur bestimmte Märkte bearbeitet? Und welche Märkte spielen dabei für Thüringen eine besondere Rolle? Diese Fragen können wir mit Hilfe kontinuierlicher Marktforschung beantworten und haben somit eine gute Grundlage für unser Auslandsmarketing.

Die aktuellste Quellmarktanalyse wurde 2015 in Zusammenarbeit mit dwif Consulting durchgeführt. Ziel war es, die Schwerpunkte und Potentiale zur Steigerung der Übernachtungen aus dem Ausland nach Thüringen zu ermitteln. Mögliche Quellmärkte wurden dabei ausführlich und umfangreich in 3 Stufen bewertet. Mit 54 ausländischen Märkten beginnend, erfolgte mittels Kennzahlensystemen, gutachterlichen Einschätzungen und Ableitungen aus detaillierten Länderprofilen die endgültige Festlegung auf folgende Märkte:

  • A-Märkte: Niederlande, Österreich, Schweiz (Quellmärkte mit höchster Priorität, die im Fokus des Auslandsmarketings stehen)
  • B-Märkte: USA, Großbritannien, Frankreich, Dänemark (Quellmärkte mit sekundärer Bedeutung)
  • Beobachtungsmärkte:  Polen, Tschechische Republik, China (Quellmärkte mit Zukunftspotenzial, zunächst Marktbeobachtung und allenfalls punktuelle Maßnahmen)

Quellmarktbewertung Thüringen 2015 (1.7 MiB)

Weitere Informationen zum Auslandsmarketing finden Sie im Bereich “Inland meets Ausland”. 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Claudia Hartmann