21. Juni 2017

Welcome, Bienvenue, Velkom oder Grüezi in Thüringen!

Durchschnittlich 600.000 ausländische Gäste reisen jedes Jahr nach Thüringen – unter anderem aus den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Frankreich oder den USA. Wird der Gast dann in seiner Landessprache begrüßt, fühlt er sich gleich herzlich aufgenommen. Aber wie begrüße ich richtig auf Niederländisch, Schweizerdeutsch oder Französisch? Was mögen meine Gäste aus dem Ausland besonders gern oder auch überhaupt nicht? Und was sind die landestypischen Besonderheiten der internationalen Besucher? Unsere Rubrik „INLAND MEETS AUSLAND“ gibt die Antworten!

Wir – das TTG-Auslandsmarketing – möchten Sie auf diesem Wege motivieren, Ihre Angebote und Produkte auch auf Thüringens ausländisches Publikum auszurichten. Aktuell kommen circa sechs Prozent aller Übernachtungen im Freistaat aus dem Ausland – gemeinsam können wir dieses Potential noch besser ausschöpfen und den internationalen Tourismus in Thüringen professionalisieren. Dabei möchten wir Sie vor allem in unsere Arbeit einbinden und Sie zum Austausch ermuntern.

Der Fahrplan:

  • Zunächst, das Wesentliche: Wir erläutern Ihnen, welche Auslandsmärkte wir bearbeiten.
  • Weiter zu den Details: Was ist das Besondere an unseren Fokusmärkten? „Do’s and Dont’s“ – was gibt es zu beachten? Welche Themen sind wichtig und welche Maßnahmen führen wir in den Märkten durch?

Unser Fokus für Sie liegt dabei auf Informationen und Tipps zum jeweiligen Markt – angereichert durch wichtige und manchmal auch witzige Fakten oder Zahlen. In diesem Sinne freuen wir uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen – Ihre Anregungen und Fragen sind dabei jederzeit willkommen!

Ihr Auslandsmarketing-Team der TTG

Team Auslandsmarketing TTG

v.l.n.r. Barbara Ermrich, Theresa Dunkel, Claudia Hartmann, Annett Morche Ruthmann

Weiterführende Informationen zum Auslandsmarketing der TTG finden Sie im Bereich “Inland meets Ausland”.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Claudia Hartmann