29. März 2017

Im Barocken Universum Gotha werden Barrieren abgebaut

In der vergangenen Woche wurden im Barocken Universum Gotha neue museumspädagogische Angebote im Bereich “Barrierefreiheit” vorgestellt. Dazu gehören Nachbildungen von Ausstellungsstücken, die als Objekte zum Anfassen die Führungen für Blinde und Sehbehinderte ergänzen. Außerdem stehen für das Schlossmuseum, das Herzogliche Museum und das Museum der Natur Audioguides und zertifizierte Broschüren in leichter Sprache zur Verfügung. Sie erleichtern Menschen, die nicht gut lesen oder sprechen können, den Museumsbesuch.

Schloss Friedenstein und das Herzogliche Museum wurden außerdem im Rahmen des deutschlandweiten Kennzeichnungssystems “Reisen für Alle” erhoben. Alle erfassten Informationen zur Barrierefreiheit finden Gäste auf www.thueringen-entdecken.de . Im nächsten Schritt soll die Zertifizierung “Reisen für Alle” erfolgen. Die dafür erforderliche Sensibilisierungsschulung wurde durch einen Mitarbeiter bereits im letzten Jahr absolviert.  

Pressemeldung_Barrierefreiheit im Barocken Universum Gotha (222.4 KiB)

Die nächste Sensibilisierungsschulung “Reisen für Alle” findet am 22.05.2017 in Erfurt statt.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Profilbild von Peggy Fauß
Peggy Fauß
Thüringer Tourismus GmbH

Ähnliche Artikel