22. November 2016

Gewinner der Crowdinnovation Kampagne prämiert

Ein innovatives Servicekonzept, ein digitaler Tagungsbaukasten oder grünes Tagen über den Baumkronen: Das sind die Gewinner-Ideen der Thüringer Crowdinnovation-Kampagne, die am 18. November im Rathaus Erfurt, im Rahmen der Sitzung ICE Knoten Erfurt, prämiert wurden. Der ausgelobte Sonderpreis geht in die Schweiz. Im Vordergrund dieser Idee, stehen Qualitätsseminare und die Neuentwicklung der Inhalte und Formate im Tagungssektor. Das heißt im Konkreten: Crowd-Finanzierung von Seminaren mit kostenlosen Seminarplätzen für die Schwarminvestoren. Das Besondere: Mit dieser Idee können auch kleinere Thüringer Betriebe oder StartUps einen Finanzierungsaufruf für Ihre Seminaridee starten und damit durchstarten.

crowd_innovation_gewinner_erster_preisDas Gewinner-Konzept des Wettbewerbs aber kommt von Maren Röhlinger aus Weimar. Sie hat die Idee, das Tagungsland Thüringen über ein innovatives Servicekonzept zu positionieren. Das Plus an Freundlichkeit und eine aktive Servicebereitschaft stehen dabei im Fokus. Akquise, Telefonmarketing, Bedürfnisanalysen, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Mobilität – all diese Aspekte sind in ihrer Idee aufwendig niedergeschrieben. Für die Einreichung ihres Konzeptes gewann die Thüringerin ein Klassiker-Wochenende für zwei in Weimar. 

 

Der zweite Preis geht nach Mühlhausen und kommt von Thomas Schabestiel. Er schlägt vor, in Thüringen „schlüsselfertiges Bauen im Tagungstourismus“ anzubieten. Über einen digitalen Raum will er alle Tagungsanbieter versammeln, vernetzen und deren Angebote für Interessenten zugänglich machen. Für diese Idee gewinnt er einen City-Trip nach Erfurt. 

Die dritte prämierte Idee befasst sich mit der Natur als inspirierenden und motivierenden Tagungsort. Frank Wegmann aus Hürup in Schleswig-Holstein will mit seiner Idee Synergien schaffen zwischen Business, Burgen, Wäldern und Erholung, um wirtschaftliche und touristische Unternehmen zu verbinden.  Frank Wegmann gewinnt dafür eine Wellness-Auszeit im Thüringer Wald.  

 

Die Erstellung eines Tagungskonzeptes für Thüringen ist eine gemeinsame Initiative der  Arbeitsgruppe Tourismus im Rahmen des Projekts „ICE-Knoten“ des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft, und Digitale Gesellschaft. 

 

 Illustrationen made by Frollein Motte

Begleitet wurde die Crowdinnovation Kampagne durch die Masterstudentin Veronika Straub. Sie schrieb an der Bauhaus- Universität Weimar, in der Fakultät Medien, Ihre Masterarbeit zum Thema “Crowd Innovation- Neue Wege zur Steigerung der Innovationsfähigkeit”, mit einr sehr guten Bewertung. Dabei beleuchtet sie die Möglichkeiten der Innovationssteigerung für Thüringen im Zusammenhang mit dem ICE Knoten Erfurt und stellt die Herausforderungen für das Management bei der Umsetzung eines Crowdinnovation Projektes dar. Diese wissenschaftliche Arbeit festigt die Bedeutung neue Wege zu gehen, um die eigene Innovationsfähigkeit zu steigern, und diese Wege mit vielen Menschen zu gehen, die engagiert und motiviert sind, an den eigenen Ideen weiterzuarbeiten. Die Ausführungen finden Sie in folgender Datei:

 

Masterarbeit zum Thema "Crowd Innovation"- Neue Wege zur Steigerung der Innovation (2.4 MiB)




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.