6. September 2016

Landeshauptstadt Erfurt – steigende Übernachtungszahlen

Im ersten Halbjahr 2016 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen in Erfurt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 9 Prozent. Mit einer Gesamtzahl von fast 394.000 Übernachtungen von Januar bis Juni 2016 ist Erfurt damit im thüringenweiten Vergleich auch weiterhin die übernachtungsstärkste Stadt und liegt mit ihren Zuwachsraten deutlich über dem Thüringen-Trend. In Erfurt war es das beste Ergebnis, welches jemals in einem ersten Halbjahr erreicht werden konnte.

Die Lage in den Erfurter Hotels und Pensionen ist erfreulich. Laut Thüringer Landesamt für Statistik lag die Zimmerauslastung im Juni bei fast 75 Prozent und damit ebenfalls weit über dem Landesdurchschnitt. Der Zuwachs des Inlandstourismus, den das Statistische Bundesamt für Deutschland ermittelte, ist auch in Erfurt zu spüren. Die Anzahl der Übernachtungen von inländischen Gästen wuchs in Erfurt bis zum Juni um 11 Prozent.

Ebenso hat sich die Zahl der ausländischen Gäste in Erfurt leicht positiv entwickelt. Besonders die Übernachtungen von US-amerikanischen Gästen sind bis zum Juni 2016 um 13 Prozent auf 3.500 Übernachtungen gestiegen. Im Vorfeld des Reformationsjubiläum 2017 ist hier bereits eine deutliche Dynamik spürbar. Weitere wichtige Auslandsmärkte sind Österreich, die Schweiz, die Niederlande und Großbritannien. Viele Auslandsmärkte wie die skandinavischen Länder Dänemark und Schweden verzeichnen ebenfalls eine positive Entwicklung. Auch die Tagesgäste in Erfurt aus dem In- und Ausland haben spürbar zugenommen, was auch den Erfurtern beim Altstadtbummel aktuell verstärkt auffällt.

Luther und das Reformationsjubiläum als Schwerpunkt im touristischen Marketing
Das positive Ergebnis des ersten Halbjahres 2016 bestätigt, dass Erfurt im In- und Ausland immer stärker wahrgenommen wird und die zahlreichen Aktivitäten der ETMG somit deutliche Erfolge zeigen. Vor allem die langfristigen Marketingaktivitäten zu den Themen Luther und Reformationsjubiläum sind hier ein Schwerpunkt. Die ETMG bewirbt diese Marketingschwerpunkte bereits kontinuierlich seit mehr als 15 Jahren und hat besonders in der Lutherdekade ihre diesbezüglichen Aktivitäten nochmals verstärkt.
Erfurt ist u. a. auch Gründungsmitglied der kulturtouristischen Initiative „Wege zu Luther“ und arbeitet in Vorbereitung des Reformationsjubiläums eng mit zahlreichen Kooperationspartnern, wie der Deutschen Zentrale für Tourismus und ihren weltweiten Auslandsbüros, zusammen.

Diese positive touristische Entwicklung für 2015 und 2016 zeigt sich auch deutlich bei den exklusiven Stadtführungen der ETMG zum Thema Luther. Der Ausblick auf die Buchungslage in den Hotels und Pensionen für 2017 ist erfreulich. Zahlreiche Termine sind bereits jetzt stark nachgefragt und viele ausländische Reiseveranstalter haben Erfurt im nächsten Jahr fest im Programm. So werden z. B. Gruppen aus den USA, Skandinavien, Italien, Australien und sogar Papua Neuguinea in Erfurt auf den Spuren Martin Luthers wandeln. Auch namhafte nationale und internationale Reiseveranstalter und Agenturen wie Studiosus, Biblische Reisen, Service Reisen Gießen, CTS, Ed Ventures USA oder Rainbow Tours haben schon für 2017 gebucht.

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Profilbild von Elisabeth Fahrig
Elisabeth Fahrig
Erfurt Tourismus und Marketing GmbH