6. Juli 2016

Unterschiedliche Stimmungslage im Gastgewerbe

Die Saisonumfragen der Industrie- und Handelskammern und des DEHOGA Thüringen geben einen Überblick über die aktuelle Stimmungslage im Thüringer Gastgewerbe. Die hier dargestellten Zahlen liefern eine rückwirkende Bewertung des Winterhalbjahrs 2015/2016 sowie eine ausblickende Einschätzung auf die aktuelle laufenden Sommersaison.

Rückblick auf die Wintersaison 2015/2016
Die vergangene Wintersaison wird von den Betrieben des Thüringer Gastgewerbes je nach Region teilweise recht unterschiedlich bewertet. Während im Gebiet der IHK Erfurt rund ein Drittel der Beherbergungsbetriebe die aktuelle Geschäftslage als gut bewertet, fällt das Stimmungsbild in den Gebieten der IHKs Süd- und Ostthüringen weniger positiv aus. In allen Regionen ist die Zahl der mit der Geschäftslage unzufriedenen Unterkunftsbetriebe im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Mehr positiv gestimmte Unterkünfte als im Vorjahr finden sich hingegen nur in Ostthüringen. Auch im Hinblick auf Thüringen insgesamt hat die Zahl der Betriebe, die mit ihrer wirtschaftlichen Entwicklung zufrieden sind, abgenommen, während gleichzeitg verstärkt eine negative Geschäftsentwicklung beklagt wird.

In der Gastronomie scheint die Stimmung etwas besser zu sein. Zwar wurden die positiv gestimmten Betriebe in den Gebieten der IHK Erfurt und IHK Südthüringen weniger, die Anzahl der unzufriedenen Betriebe ist jedoch nur in Ostthüringen gestiegen. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der DEHOGA-Konjunkturbeobachtung wider. Über ganz Thüringen verteilt, sind im Vergleich zum Vorjahr mehr Gastronomiebetriebe mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden. Die Einrichtungen mit einer negativen Gesamteinschätzung wurden hingegen weniger.

Ausblick auf die Sommersaison 2016
Auch die Erwartungen an die derzeit laufende Sommersaison variierten zum Zeitpunkt der Erhebung je nach Region. Vor allem im Gebiet der IHK Erfurt sind die Beherbergungsbetriebe positiv gestimmt. Dementsprechend ist die Zahl der Unterkünfte, die eine Verbesserung der Geschäftslage erwarten, gestiegen. Gleichzeit nahmen jedoch, wie in Südthüringen, die Skeptiker unter den Hotelliers zu. In ganz Thüringen geht erfreulicherweise mehr als jeder zweite Betrieb von einer positiven Geschäftsentwicklung aus.

In der Gastronomie sind die Betriebe im Hinblick auf den Sommer mehrheitlich positiv gestimmt. Lediglich in Südthüringen befürchten vergleichsweise viele Betriebe eine Verschlechterung der Geschäftssituation. In Ostthüringen und im Gebiet der IHK Erfurt blicken mehr Gastronomiebetriebe als im Vorjahr optimistisch in die Zukunft. Dieser Trend zeigt sich auch in der Stimmungslage für Thüringen insgesamt.

Saisonumfrage

 
Wissenschaftliche Beratung:
 
dwif-Consulting GmbH
Markus Seibold, Sebastian Geiger
Tel. +49 89 237028919



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.