22. März 2016

Neue Lutherwegabschnitte im Landkreis Nordhausen und Unstrut-Hainich-Kreis

Auf 1010 km Länge führt der Lutherweg auf vorhandenen Wander-und Pilgerwegen durch Thüringen, verbindet Lutherstätten und -orte sowie Stätten der Reformation miteinander.

Nun ist am 17.03.2016 ein weiterer Teilabschnitt im Landkreis Nordhausen mit der Einweihung einer Informationstafel, einer Lutherbank und einer sich anschließenden kurzen Wanderung eröffnet worden. Der Abschnitt verläuft auf vorhandenen Wanderwegen und führt von Rodishain über Nordhausen und Heringen nach Auleben.

Der nächste und letzte Abschnitt des Lutherweges in Thüringen wird am 29. Mai zwischen Nägelstedt und Mühlhausen eröffnet.

Am 29. Mai 1516 war Martin Luther zu Besuch im Augustinereremitenkloster Langensalza. Das 500jährige Jubiläum nimmt die Stadt zum Anlass, das letzte Teilstück des Lutherweges zu eröffnen. Unter dem Motto „Aufeinander zugehen“ wird es eine gemeinsame Wanderung bzw. Radtour von Bad Langensalza und Mühlhausen aus geben. Ziel ist das Craulaer Kreuz am Rande des Nationalparks Hainich, wo sich die Teilnehmer um 15.00 Uhr zu einem gemeinsamen Waldgottesdienst zusammenfinden. 

Weitere Informationen: http://www.badlangensalza.de/erleben/veranstaltungshighlights/eroeffung-lutherweg/




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Profilbild von Elfriede Grabe
Elfriede Grabe
Thüringer Tourismus GmbH

Ähnliche Artikel