17. Februar 2016

Flüchtlinge als Fachkräfte von morgen

Die Bevölkerung in Südthüringen altert. Gleichzeitig steigt in den Unternehmen aller Branchen der Bedarf nach Fachkräften weiter an. Auch das Gastgewerbe leidet unter dem Druck, offene Stellen mit ausgebildeten Fachkräften neu zu besetzen. Um das Südthüringer Erfolgsmodell einer wachsenden und prosperierenden Wirtschaft fortzusetzen, kann Zuwanderung für die Südthüringer Wirtschaft eine Chance darstellen.

Viele Unternehmen zeigen sich für die Beschäftigung von Flüchtlingen offen. Dabei gilt es, diverse rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten. Fragen dazu beantworten Ihnen die zuständigen Mitarbeiterinnen der IHK Südthüringen gerne. 

Im Rahmen der Informationsveranstaltung “Vom Flüchtling zur Fachkraft” am 23. Februar 2016 von 15:00 bis 18:00 Uhr im Bildungszentrum der IHK Südthüringen, Suhl Mäbendorf, werden verschiedene Projekte vorgestellt, die Flüchtlinge und Unternehmen bei der beruflichen Integration unterstützen. Außerdem erhalten Sie in der Veranstaltung einen umfassenden Überblick darüber, was bei der Einstellung von Flüchtlingen zu beachten ist.

Gemeinsam mit der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit lädt die IHK Südthüringen alle interessierten Unternehmen herzlich ein zu dieser Forum F – Fachkräfte Veranstaltung. Um Voranmeldung wird gebeten.

Ansprechpartner:

Aatefa Ghafari
Telefon: +49 3681 362136
Telefax: +49 3681 362220
E-Mail: ghafari@suhl.ihk.de

Silke Sieber
Telefon: +49 3681 362164
Telefax: +49 3681 362220
E-Mail: sieber@suhl.ihk.de

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Nadine Heusing
IHK Südthüringen